Wie Wohnung Verkaufen

So verkaufen Sie Wohnung

Ihre Spezialisten für Immobilien, Property Management, Property Management, Property Management und vieles mehr. Sind Sie Wohnungseigentümer und möchten diese Wohnung verkaufen? Möchten Sie Ihre Immobilie so schnell wie möglich und zum bestmöglichen Preis verkaufen? Sie werden schnellstmöglich einen Käufer für Ihre Wohnung finden. Egal ob Eigentumswohnung, Einfamilienhaus, Bauland oder Anlageobjekt: Der Verkauf von Immobilien ist Vertrauenssache.

Ablauf bei Immobilienverkäufen | Immobilienkauf

Für die korrekte Nutzung dieser Webseite muss in Ihrem Browser Java Script aktiviert sein. Ein Teil dieser Webseite funktioniert ohne Java-Script nicht richtig. Aktualisieren Sie Ihren Web-Browser, um sicherzustellen, dass diese Webseite korrekt angezeigt wird. Für die Festlegung eines realen Preises für Ihre Immobilien ist es sinnvoll, den Marktwert der Immobilien zu schätzen.

Hier können die wesentlichen Objektinformationen wie z. B. Grundrisse und Bilder übersichtlich dargestellt werden und so einen großen Interessentenkreis anspricht. Damit der Erwerber Ihrer Liegenschaft wirklich zahlungsfähig ist, sollten Sie dem Insolvenzverwalter oder seiner Hausbank eine Bescheinigung über die Finanzierung aushändigen.

Bereits bei den Verkaufs- und Preiskalkulationsverhandlungen sollten sie sich auf die wesentlichen Punkte der Übernahme einigen. Lesen Sie hier ohne Probleme mehr über die Immobilienlieferung. Haben Sie die zu verkaufende Liegenschaft mit Mitteln der Rentenkasse bezahlt, müssen Sie das Kapital beim Kauf in die Rentenkasse zurückzahlen.

Immobilien zu verkaufen? Zum besseren Schutz vor möglichem Betrug weisen wir Sie auf die unterschiedlichen Verfahren hin.

Verkaufen Sie eine Wohnung - Böcker Wohnimmobilien GmbH

Zunehmend wichtiger wird auch das Bietungsverfahren. Sie ist nicht zu vergleichen mit einer Zwangsversteigerung oder einer Zwangsversteigerung, sie ist befristet und ermöglicht es Interessenten, innerhalb eines bestimmten Zeitraums einen vernünftigen Kaufpreis für das Wunschobjekt anzubieten. Es steht dem Veräußerer frei, das Kaufangebot für seinen Kaufgegenstand anzunehmen, abzulehnen oder weiter zu verhandeln.

Im Regelfall erfolgt im Zuge des Bieterverfahrens zunächst ein offenes Ansichtsdatum. Während dieser "Tag der offenen Tür" erhält der Interessierte ein detailliertes Gutachten und kann das Objekt in aller Ruhe besuchen und die offenen Punkte abklären. Liegt dann ein konkreter Kaufwunsch vor, kann der Interessierte innerhalb der vorgegebenen Fristen ein Angebot unterbreiten.

In der Regel setzt der Anbieter im Voraus ein Mindestangebot fest, das nicht unterboten wird. Am Ende der festen Angebotsfrist hat der Bauherr die Gelegenheit, die Angebote zu überprüfen, das höchste Angebot zu akzeptieren, zurückzuweisen oder auf der Basis des höchsten Angebots weiter zu verhandel. Im Anschluss erfolgt eine abschließende Verhandlung, in der das Angebot des Interessenten in ein verbindliches Angebot umgewandelt werden kann.

Nach Absprache zwischen Kaufinteressent und -nehmer werden weitere Einzelheiten des Kaufvorgangs diskutiert, z.B. Reservierungsvertrag, Kaufvertragsgestaltung und Notarbeglaubigung. Der Bieterprozess stellt sicher, dass Interessenten vor Kaufpreiserhöhungen abgesichert sind. Andererseits profitiert der Veräußerer davon, dass er den Kauf seiner Liegenschaft erfahrungsgemäss in wenigen Tagen abschließen kann. Ausschreibungsverfahren setzen umfangreiches Know-how und einschlägige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft voraus.

Sowohl für Einkäufer als auch für Händler können Sie sich auf unsere fachkundige Unterstützung verlassen. Nähere Informationen zum Ausschreibungsverfahren und Ihrem Kontakt können Sie hier nachlesen.

Mehr zum Thema