Schulden Bezahlen

Auszahlung der Schulden

Jeder, der Schulden hat, will sie so schnell wie möglich loswerden. Aber macht es Sinn, die Schulden mit einem Darlehen zu begleichen? Du kannst deine Rechnungen nicht mehr bezahlen? Die Schuldnerberatung hilft aus der Finanzkrise. Natürlich kann das Deutsche Rote Kreuz Ihre Schulden nicht bezahlen, aber es kann Ihnen helfen, Ihre Finanzen wieder in den Griff zu bekommen.

Wie Sie Ihre Schulden bezahlen können

Die Schulden werden rascher gemacht, als viele dachten. Durch verschiedene Shoppingmöglichkeiten, Kreditkarte oder angebotene Ratenzahlung können sich auch große Schulden auftürmen. Sobald die betreffende Personen in einer solchen Verschuldungsspirale gefangen sind, ist es oft sehr schwierig, allein aus ihr herauszukommen. Häufig müssen die Schulden jedoch sehr fristgerecht beglichen werden, wenn die Ausgaben nicht weiter steigen sollen.

Zahlreiche Debitoren bemühen sich dann, die eiligen Zahlungsansprüche durch weitere Schulden zu tilgen und sich so immer weiter in die Schulden zu stürzen. Es macht auch Sinn, bei Schulden mehr zu leihen, aber der Debitor sollte sich bemühen, seine gesamten Schulden zu tilgen. Insbesondere zu Beginn der Schulden sollte der Debitor die Summe seiner eigenen Schulden im Auge behalten.

Vor allem in dieser Lage ist die Schuldenhöhe oft noch überschaubar und die ausstehenden Tilgungen können problemlos beigelegt werden. Gerade in dieser Lage ist eine Übersicht der Schulden ein guter Weg, um eine wesentlich erfreulichere Tilgung und eine verbesserte Gestaltung der Schulden zu erwirken. Verfügt der Kreditnehmer noch über eine gute Kreditwürdigkeit und kann über entsprechende Erträge verfügungsberechtigt sein, können Bank und Kreditinstitut das Mittel der Wahl sein.

Weil ein Darlehen für eine Hausbank immer eine gute Verdienstmöglichkeit ist, gewähren Kreditinstitute gern Darlehen, wenn sie über die entsprechende Kreditwürdigkeit verfügen. Der Verwendungszweck des Darlehens ist im Dialog mit dem Bankenberater hervorzuheben. Auf diese Weise können die in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Schufa) erfassten Schulden bei der Kreditgewährung deklariert und gegenstandslos gemacht werden.

Weil diese Schulden nach einem Darlehen von der Hausbank beglichen werden und damit aus der Wertermittlung fallen würden, kann ein solches Darlehen auch mit einer Schuld eingeräumt werden. Der Vorteil eines solchen Darlehens liegt in unterschiedlichen Teilbereichen. Einerseits ist es nicht mehr notwendig, unterschiedliche Darlehen zu bedienen, die die monatliche Belastung oft sehr verwirrend gemacht haben.

Nur noch ein Betrag muss bezahlt werden, was die Finanzkalkulation im Monat erheblich vereinfacht. Ein zweiter Pluspunkt ist oft eine erhebliche Erleichterung. Weil die unterschiedlichen Schulden oft unterschiedliche Konditionen und Zinssätze hatten, kann dies in einem Darlehen standardisiert werden. Bei entsprechender Wahl der Kreditlaufzeit verringern sich die Monatslasten für den Darlehensnehmer oft erheblich.

Häufig bietet dies die Chance, seine finanzielle Situation zu optimieren und seine Finanzierung aus eigener Kraft umzugestalten. Die vom Schuldner gestellten Sicherungen können dies ebenfalls erheblich erleichtern. Der überwiegende Teil der Schulden wird in der Regel über eine kleine Konsumentenfinanzierung oder Ähnliches abgewickelt. Es können keine Kreditsicherheiten verwendet werden, um die Kreditkosten zu mindern.

Im Falle eines Bankkredits kann dies jedoch von ausschlaggebender Bedeutung sein. Die Verwendung von Sicherheit kann vor allem die Zinssätze beeinflussen, so dass der Kreditnehmer durch die Sicherheit wieder einen deutlichen Rückgang des Kreditpreises erfährt. Dies ist vor allem ein absolutes Plus für die Kombination von Schulden in einem einzigen Darlehen und sollte von den Debitoren zu Anfang ihrer Schuldenlaufbahn berücksichtigt werden, um die Finanzsituation wesentlich zu erleichter.

Aber es gibt noch weitere Vorzüge. Der wichtigste Punkt ist dabei der Zinssatz. Insbesondere wenn der Kreditnehmer die erforderlichen Beträge im Privatbereich ausleiht, können die Zinssätze erheblich geringer sein. Dadurch können ausstehende Forderungen wesentlich einfacher und günstiger beglichen werden. Allerdings ist dieser Weg in der Praxis nur dann sinnvoll, wenn die akkumulierten Schulden noch in einem sehr geringen Ausmass sind.

Allerdings sollten Sie als Kreditnehmer der Versuchung widersprechen, die erforderlichen Beträge von diversen Privatkreditgebern aufzunehmen, da dies keine sofortige Besserung der Lage bedeutet. Ein solches Privatdarlehen sollte immer verwendet werden, um die bestehenden Schulden vollständig zu reduzieren, oder wenn alle offenen Schulden über Privatkreditgeber abgewickelt werden können, kann ein solches Darlehen eine vorteilhafte und vor allem wirksame Möglichkeit sein, Schulden zu begleichen und die eigene finanzielle Lage wieder in den Griff zurückzubekommen.

Um die Verzinsung eines solchen Privatkredits zu ermitteln, sollte der Kreditnehmer zunächst die unterschiedlichen Zinssätze für seine eigenen Schulden gegenüberstellen. Mit einem solchen Kleinkredit kann er oft unter den Zinssätzen der vorherigen Finanzierung verharren und so wirkungsvoll Geld sparen und die Monatsraten erheblich reduzieren. Dadurch verringert sich auch das Risiko, dass zur Deckung des finanziellen Bedarfs monatlich neue Schulden aufgenommen werden müssen.

Jeder muss Schulden bezahlen. Oft kann der Debitor jedoch noch die Art und Weise wählen, in der dies vorkommt. Vor allem für viele kleine Schulden kann die Kombination dieser Schulden in einem einzigen Darlehen von großem Vorteil sein. Die Wahl von Kreditinstituten oder Privaten als Darlehensgeber ist vor allem von der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers abhängig.

Häufig kann eine Übersicht der Schulden die monatliche Belastung erheblich reduzieren und einen besseren Einblick in die eigenen Verpflichtungen geben. Auf diese Weise kann die Verschuldungsspirale rasch beendet und eine Überverschuldung des Debitors langfristig umgangen werden. Allerdings ist zu beachten, dass eine solche Entspannung der Finanzlage nicht dazu benutzt werden sollte, neue Schulden zu machen.

Selbst wenn die Entlastung viele Debitoren ermutigt, mehr Mittel aufzuwenden, sollten zuerst alle Altschulden beglichen und die Finanzlage vollständig geklärt werden, bevor der Debitor mehr und neues Kapital ausgeben kann.

Mehr zum Thema