Wie kann man ein Haus Finanzieren

So finanzieren Sie ein Haus

Und wie finanziere ich mein Haus? Nur dann sollten Sie mit der Suche nach Ihrer Traumimmobilie beginnen. Wenn Sie wissen, wie hoch Ihre monatliche Belastung beim Hauskauf sein kann, sind Sie Ihrem Traum vom Eigenheim schon ein ganzes Stück näher. In einem kleinen Stadthaus am Stadtrand? Penthouse in bester City-Lage?

Die 5 wichtigsten Hinweise - Bauparkasse Schwäbisch Hall

Sie sollten bei der Finanzierung eines Eigenheims zumindest 25-prozentige Eigenmittel mitbringen. Bei einem größeren Vorhaben sind 33% noch besser. Beteiligungskapital umfasst z.B.: Sie können bei der Finanzierung eines Eigenheims auch Ihre eigene Personalkraft als Beteiligungskapital mit einbeziehen. Diese werden z.B. bei der Erweiterung oder Sanierung einer Liegenschaft eingesetzt.

Bei vielen Kreditgebern gilt dies sogar als Beteiligungskapital - mit einem ausgebildeten Kunsthandwerker statt mit einem Kontor. Die Finanzierung ohne Kapital ist erschwert - die Einsatzmöglichkeiten sind abhängig vom Ertrag des Kreditnehmers und dem erforderlichen Betrag. "Im Ausnahmefall, wenn das Gehalt hoch und die Beschäftigung gesichert ist, kann es Sinn machen", sagt Thomas Hentschel, Finanzdienstleistungsexperte der Konsumentenzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW), in der Online-Ausgabe der Zeitung "Frankfurter Allgemeine".

Inwiefern hier eine Förderung Sinn macht, muss im Dialog mit dem Experten ausloten werden. Überprüfen Sie zunächst, was Sie sich für die Anschaffung einer Wohnung oder eines Hauses erlauben können. In ihr werden alle Erträge und Aufwendungen aufgelistet und verglichen. Zusätzliche Monats- oder Jahreskosten wie Versicherungen für Autos, Haushalt, Invalidität usw. ein nicht zu kleiner Beitrag, der auf ein Sparbuch geht.

Es sollte Ihnen ermöglichen, auf unerwartete Kosten wie Autoreparaturen oder den Kauf einer neuen Maschine zu antworten. Erkundigen Sie sich über die Finanzierungsmöglichkeiten mit einem Bausparvertrag: Sie können die Höhe Ihres Darlehens einsehen, wenn Sie Ihr Kapital von den gesamten Projektkosten einbehalten. Dazu kommen immer die so genannten Finanzierungs- und sonstigen Kosten.

Dazu gehören der Anschaffungspreis der Liegenschaft sowie Aufwendungen, die z.B. für die Bebauung, Umgestaltung oder Umnutzung der Liegenschaft aufkommen. Finanzaufwand: Dies sind die zusätzlichen Kosten Ihres Ankaufs. Wie sich der Maximalfinanzierungsbedarf aus einer für Sie erschwinglichen Monatsrate zusammensetzt, verdeutlicht die Kalkulation. Diesen Wert mit 12 mal (ergibt die Jahresbelastung ) und wiederum mit 10 mal 10 mal 10 mal 10 mal 10 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 12 mal 100.

Hieraus resultiert der eventuelle Finanzierungsbetrag. Wenn Sie hier Ihr eigenes Kapital hinzufügen, entstehen die gesamten Kosten (= der Höchstpreis für Ihr Wohneigentum). Für die Hausfinanzierung sollten Sie eine Gesamtzins- und Rücknahmegebühr von sechs Prozentpunkten des Finanzierungsbetrages haben. Um ein Haus zu finanzieren, wird Ihnen ein Annuitätenkredit angeboten.

Sie besteht aus Verzinsung und Rückzahlung. Jüngere, wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung finanzieren, desto besser. Dazu stimmen Sie mit Ihrem Darlehensgeber die höchstmögliche Rückzahlung ab. Dies ist in Niedrigzinsphasen sowieso sinnvoll, da Sie dann die komplette Abwicklung der Finanzierungen beschleunigen können.

Angenommen, Sie haben ein Darlehen von 100.000 EUR zur Finanzierung Ihres Hauses aufgesetzt. Sie haben einen Zins von zwei Prozentpunkten festgelegt. Mit einer Rückzahlung von vier Prozentpunkten haben Sie Ihr Darlehen nach rund 21 Jahren zurückgezahlt. Mit einer Rückzahlung von nur einem Prozentpunkt würden Sie 55 Jahre für das gleiche Darlehen benötigen!

Die Sondertilgungsmöglichkeit sollte mind. fünf vom Hundert des ursprünglich gewährten Kreditbetrages ausmachen. Dies kann z.B. eine Prämienzahlung des Arbeitsgebers oder eine Erbfolge sein. In der Kreditvereinbarung stimmen Sie mit Ihrer Hausbank ab, wie lange und wie viel Zins Sie zahlt. Daher sollten sie die aktuellen historischen Tiefstzinsen so lange wie möglich über zehn Jahre fixieren.

Am Standort schwäbisch Hall ist es möglich, bis zu 30 Jahre lang fixe Zinssätze zu haben. So sollten Sie von Beginn an darauf achten, dass Sie ein Darlehen auch zu anspruchsvollen Bedingungen betreuen können. Laut Stiftungswarentest können die Zinssätze für die Eigenheimfinanzierung um rund 0,75 %-Punkte steigen.

Dies bedeutet, dass Ihnen der Zins für ein Darlehen mit einer Laufzeit von fünf Jahren bereits garantiert werden kann. Um ein Haus oder eine Wohnung zu finanzieren, sollten Sie die Hilfe des Staates in Anspruch nehmen. Er stellt die staatlichen Mittel im Zuge von speziellen Krediten und Förderprogrammen zur Verfügung. Gefördert werden der Erwerb von Wohnimmobilien und die Förderung von Einsparungsmaßnahmen.

Es sind bis zu 100.000 EUR an Krediten zu günstigen Bedingungen möglich. So ist hier eine Förderung von bis zu 6.250 EUR pro Appartement möglich, wenn sie zum Abbau von Barrieren ausgenutzt wird. Die Zinssätze sind in der Regel wesentlich niedriger als die marktüblichen. Länder, Kommunen und Kommunen fördern vor allem die Familie bei der Haus- oder Wohnungsfinanzierung.

Jeder, der ein Reineinkommen von weniger als 25.600 EUR pro Einwohner hat, kann die Wohnbauprämie vom Land beanspruchen. Für höhere Einnahmen kann auch eine Riester-Rente in Betracht gezogen werden.

Mehr zum Thema