Sparen im Alter

Ersparnis im Alter

Sie sollten ein Minimum an Wissen haben. So können Rentner am besten Steuern sparen. Doch das Sparen ist noch nicht das Ende der Geschichte, vor allem im Alter. Sparen im Alter - diese Versicherungen sind überflüssig. Wenn Sie das Rentenalter erreichen, ändert sich Ihr ganzes Leben.

Reiche Pension - Teil 8: Sparen im Alter - 04.01.18

Es ist nicht jeder, der eine Alterspension erhält, beitragspflichtig. Dabei ist die Steuerbelastung der Person Alterseinkünfte maximal verschieden. Statutarische Rente: Die Alterseinkünftegesetz ist seit dem 1. Januar 2005 in Betrieb. Seither unterliegen die gesetzlichen Renten nach und nach der nachgeordneten Steuer, der so genannten Pensionssteuer. Die zu versteuernde Komponente hängt richtet sich nach dem Jahr der Pensionierung.

So werden beispielsweise bei müssen 74 % der Staatszahlung besteuert, ein Teil von 26 % verbleibt weiterhin unversteuert. Der zu versteuernde Rententeil für wird bis 2020 um zwei, danach weitere 20 Jahre um jeweils einen weiteren. Seit 2040 sind die gesetzlichen Pensionen endlich für vollständig steuerbar.

Die lebenslange Steuerfreiheit der staatlichen Altersversorgung wird nominell, d.h. in einem festen Umfang, bei Eintritt in den Ruhestand festgelegt. Bei jeder Rentenerhöhung erhöht sich daher der prozentuale Teil, der besteuert werden kann. Riesterrente: Sie finden fällt auch unter Nachversteuerung. Ausschüttungen aus Riester-Rentenversicherungen werden vom Finanzamt mit dem persönlichen Satz besteuert.

Eine Nachversteuerung ist dann von Vorteil, wenn der Ruhestandssteuersatz unter dem Satz während des Arbeitslebens und das Riester-Produkt eine sehr gute Verzinsung bietet. Bei der monatlichen betrieblichen Altersversorgung, aber auch bei Einmal- oder Teilleistungen, ist eine volle Steuerpflicht im Sinne der Nachversteuerung gegeben. Für Die gesetzliche Krankenversicherung wird zusätzlich health und Pflegebeiträge fällig sein.

Weil der Satz in der Pension in der Regel niedriger ist als in der Einlagephase, sparen viele betriebliche Rentner noch Steuern. Rürup Rente: Sobald eine Rente auf Lebenszeit ausbezahlt wird, ist diese anteilmäßig zum persönlichen Steueraufwand zu erheben. Der steuerpflichtige Anteil hängt ist - ähnlich der gesetzlich vorgeschriebenen Pension - abhängig davon, in welchem Jahr die erste Pensionszahlung eintritt.

In diesem Jahr sind 74% der Renten zu besteuern, und Rürup sind ab dem Beginn der Pensionierung im Jahr 2040 oder später vollständig zu besteuern. Privatrentenversicherung: Wer für eine ungedeckte Versicherung beschließt, muss in der Pension nur den Gewinnanteil besteuern. Seine Höhe hängt vom Alter des Pensionärs bei der ersten Auszahlung hängt ab. Jeder, der älter als 66 Jahre ist, muss 17% der Pension besteuern (siehe Beispielberechnung, Teil "Privatrente").

Achtung: Eine Privatrente ist nur dann steuerpflichtig, wenn der Versicherungsträger übernommen zu Vertragsbeginn ein Lebenszyklusrisiko übernimmt. Außerdem muss die Höhe der zugesicherten Pension in EUR oder mittels Faktor bereits bei Vertragsschluss quantifiziert werden.

Mehr zum Thema