Riester Rente Rürup Rente Unterschied

Rürup-Rente Rürup-Rente Differenz

Bei der Riester-Rente und der Rürup-Rente handelt es sich um eine staatlich geförderte Altersvorsorge. Die Rürup-Rente vs. Riester-Rente im Vergleich: Welche Altersvorsorge ist die richtige für Sie? Schließlich die klassischen Riester-Rentenversicherungen und Rürup. Die Rürup-Rente ist inhaltlich der gesetzlichen Rente am ähnlichsten.

Sein Name leitet sich vom Ökonomen Bert Rürup ab.

Riesterrente vs. Rürup-Rente: Gegenüberstellung der beiden Rentenarten

Die Rürup- und Riester-Rente scheinen sich auf den ersten Blick sehr zu ähneln. Tatsächlich gibt es nicht viele Differenzen zwischen den beiden Arten der betrieblichen Altersversorgung. Allerdings sind die wenigen Differenzen sehr groß, so dass sich ein Abgleich zwischen Riester- und Rürup-Rente auszahlen kann. Wozu gibt es Riester-Renten UND Rürup-Renten?

Die beiden Arten der betrieblichen Altersversorgung wurden mit attraktiven staatlichen Fördermitteln "ausgestattet". Die Riester-Rente ist in der Regel günstiger als die Rürup-Rente. Die Rürup-Rente ist für alle, die dafür einen höheren Beitrag leisten und dafür staatlich unterstützt werden wollen: Es können bis zu 20.000 pro Kopf und Jahr steuerlich begünstigt investiert werden für´s Mindestalter.

Manche Gruppen von Menschen haben keinen Anspruch auf umfangreiche Subventionen. Um auch ihnen die Chance zu geben, mit staatlichen Zuschüssen für´s das hohe Lebensalter zu sichern, wurde rückwirkend die Rürup-Rente ins Leben gerufen. Die Rürup-Rente ist aber auch oft eine gute Bereicherung für Menschen, die bereits groß sind. Wer in Deutschland besteuert wird, hat Anspruch auf einen Rürup-Zuschuss. Der folgende Vergleich zeigt Ihnen die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale der Rürup & Riester-Rente:

Wem sind Riester und Rürup wert?

Bei der Riester-Rente oder der Rürup-Rente hat jeder, der für das hohe Lebensalter vorsorgen will, ein Anrecht auf Unterstützung durch den Staat. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Ähnlichkeiten und Differenzen zusammengetragen. Wem sind Riester und Rürup wert? Die Riester-Rente ist für Sie wegen der gesetzlichen Unterstützung lohnend, wenn Sie einen Rentenanspruch haben. Die Steuerkomponente der Promotion ist für Sie als ertragsstarke Einzelperson interessant.

Ein Rürup-Vertrag empfiehlt sich insbesondere für Selbstständige. Die Rürup-Rente bietet auch für gut verdiente Mitarbeiter, die ihre Riester-Förderung bereits voll ausnutzen. Bei der Riester-Rente oder der Rürup-Rente bauen Sie mit Ihren Beiträgen eine Pensionskasse auf, mit der später eine zusätzliche Privatrente zu finanzieren ist.

Wie hoch diese Zusatzpension ist, richtet sich unter anderem nach der Summe Ihrer Beitragszahlungen und der Verzinsung Ihres Vertragspartners. Die Riester-Rente und die Rürup-Rente werden vom Land durch steuerliche Vergünstigungen unterstützt. Ihre eingezahlten Beträge können Sie in Ihrer Einkommenssteuererklärung einfordern.

In der Ansparphase sind die Vermögenswerte in Riester- und Rürup-Verträgen Hartz IV-sicher. D. h.: Wenn Sie einen Antrag auf ALG 2 stellen müssen, werden Riester- und Rürup-Kredite nicht auf Ihr Guthaben gutgeschrieben, wenn Ihre Sparzinsen den jährlichen Höchstbetrag nicht ueberschreiten. Der Zuschuss ist nicht kostenlos: Wird Ihre Riester- oder Rürup-Rente später an Sie ausbezahlt, müssen Sie sie besteuern.

Allerdings ist diese Folgebesteuerung in der Regel von Vorteil, da Ihr Satz im Pensionsalter in der Regel geringer ist als im Berufsleben. Sie überlegen, einen Riester- oder Rürupvertrag zu unterzeichnen oder zu ändern? Sie haben hier nur niedrige Preise, erhalten Unterstützung vom Staat und profitieren von gesteigerten Gewinnchancen durch Investitionen in die Wissenschaft. Die Rürup-Rente kann sich für Sie rechnen, wenn Sie in Deutschland besteuert werden, da die Zahlungen (anteilig) von der Einkommenssteuer abgezogen werden können.

Um die Riester-Rente in Anspruch nehmen zu können, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie zum Begünstigtenkreis gehören. Das ist z.B. der Fall, wenn Sie als Arbeitnehmer in die gesetzlichen Rentenversicherungen einzahlen. Die Rürup-Rente kann nur für steuerliche Zwecke beansprucht werden. Auch die Zahlungen in einen Riester-Vertrag werden durch Zuschüsse subventioniert.

Nennen Sie die Riester-Beiträge in Ihrer Steuermeldung, so wird das Steueramt im Zuge einer günstigeren Prüfung entscheiden, ob Sie Anspruch auf eine zusätzliche Steuerrückerstattung haben. Bei der Riester-Rente sind die Fördersätze von Riester- und Rürup-Policen sehr unterschiedlich: Bei der Riester-Rente werden Zahlungen von bis zu 2.100 (abzüglich Zuschüsse) Euro erstattet. Die derzeitige Höchstgrenze für die Rürup-Rente beträgt 23.712 ? (Ehepaare: 47.424 ?).

Riester-Beiträge können bis zur Förderhöchstgrenze in vollem Umfang in Anspruch genommen werden, Zahlungen in einen Rürup-Vertrag werden nur pro rata temporis mitberücksichtigt. Für Arbeitnehmer, Freiberufler und Staatsbedienstete gilt eine andere Regelung. Sie können einen Riester-Vertrag zu jeder Zeit stornieren und sich Ihr Geld gutschreiben zu lassen. Sie müssen dann aber die staatlichen Zuschüsse erstatten.

Ein Rürup-Vertrag ist vom Gesetz nicht geregelt. Der Rürup-Vertrag kann jedoch von der Beitragspflicht befreit oder auf einen neuen Provider umgestellt werden. Nach der Sparphase bei Riester- und Rürup-Policen beginnt die Auszahlungsphase, die erst im Alter von mindestens 60 Jahren beginnt. Bei der Auszahlung eines Vertrages für die Rürup-Rente erhalten Sie eine lebenslängliche Rente, deren Betrag von Ihrem Vertragssaldo abhängig ist.

Sie können eine Pensionsgarantiezeit oder eine Restkapitalabrechnung zur Sicherung Ihrer Angehörigen einrichten. Bei der Riester-Rente können Sie sich im Unterschied zur Rürup-Rente bis zu 30% Ihres gesparten Vermögens zu Beginn Ihrer Rente ausbezahlt haben. In der Auszahlungsphase ist auch für die Riester-Rente eine Lebensrente geplant. Sie können für Ihre Angehörigen eine Pensionsgarantie oder eine Restkapitalabrechnung einrichten.

Für Riester-Verträge, die zu wohnungswirtschaftlichen Zwecken geschlossen werden, gilt eine andere Regelung. Zu beiden Rentenvarianten haben wir in unseren Abschnitten zur Riester-Rente und zur Rürup-Rente ausführliche Angaben zusammengetragen. Optimales Investment kombiniert mit öffentlicher Förderung: wissenschaftliche Fundiertheit und gute Renditemöglichkeiten.

Mehr zum Thema