Lebensversicherung Aktuelle Nachrichten

Neueste Nachrichten aus der Lebensversicherung

Lange Zeit galt der Abschluss einer Lebensversicherung als lohnende Investition. Die Allianz testet eine neuartige Lebensversicherung. Die Lebensversicherung gilt als unattraktives Produkt. Die Atlanticlux Lebensversicherung Test und Erfahrung: Deutsche und internationale Wirtschaft, Geld- und Finanzpolitik sowie aktuelle Nachrichten zu Banken, Börse, DAX und Wechselkursen.

Lebenserwartung

Risiken oder Geld? Lebensversicherung: Wenn Sie Ihrer Angehörigen im Falle Ihres eigenen Todes finanzielle Sicherheit bieten wollen, sollten Sie eine Lebensversicherung abonnieren. Die Lebensversicherung wird im Wesentlichen in eine Risikolebensversicherung oder eine gemischte Lebensversicherung untergliedert. Ersterer sichert den Tod: Die überlebenden Angehörigen bekommen eine vertragliche Auszahlung. Letzteres wiederum sorgt für eine lange Lebensdauer: Sobald der Versicherungsnehmer ein bestimmtes Lebensalter erlangt hat, wird eine gewisse Anzahl an Beiträgen ausbezahlt.

Die Lebensversicherung umfasst auch die Berufsunfähigkeits-, Kapitallebens- und Todesfallversicherung. Mehr zur Lebensversicherung hier: Die Lebensversicherung tötet zwei Vögel mit einer Klappe: Sie verbindet einen Altersvorsorgeplan mit einem Todesfall-Schutz für Hinterbliebene.

Weil einerseits der eigene Abend des Lebens abgesichert ist, andererseits für den eigenen Tod die Existenz der eigenen Nachkommen. Auf der Internetseite findet sich ein Abgleich von Lebensversicherungen, die für Ihre Lebensumstände geeignet sind. Dies birgt aber auch ein höheres Sicherheitsrisiko. Wer statt dessen in festverzinslichen Wertpapieren anlegen will, ist in der Lebensversicherung viel besser abgesichert - unter bestimmten Voraussetzungen aber auch weniger wertvermehren.

In der Lebensversicherung wird prinzipiell zwischen zwei Typen unterschieden: Wenn Sie nur eine Lebensversicherung im Falle des Todes wünschen, ist die Risiko-Lebensversicherung die günstigste Option. Dieser deckt nur das Sterberisiko des Versicherungsnehmers ab und sieht keine Zahlung bei Vertragsablauf vor. Statt dessen erhalten die Angehörigen einen festen Betrag. Das macht sie als Lebensversicherung im Falle des Todes attraktiv, ist aber auch ein Sparmodell für die Versicherungsnehmer, sofern sie das Pensionsalter einhalten.

Zwar müssen nun auch für die Lebensversicherung von Kapitallebensversicherungen Abgaben entrichtet werden, doch haben die Sparenden Vorteile gegenüber anderen Altersvorsorgeformen. In der Lebensversicherung und bei den Steuerbehörden sind die Hauptnutznießer diejenigen, die die Versicherung vor 2005 abgeschlosse. Bei einer Vertragsdauer von mehr als zwölf Jahren ist mit einer steuerfreien Zahlung zu rechnen.

Für neuere Verträge wird das Halb-Einkommensverfahren angewandt, wenn der Versicherungsnehmer eine einmalige Zahlung wünscht. Ebenfalls spannend zum Themenkomplex Lebensversicherung und Steuern: Wird die Lebensversicherung als Monatsrente ausbezahlt, hängt die Steuerbelastung vom Lebensalter ab: 60-Jährige bezahlen 22 und 65-Jährige nur noch 18 Jahre, während der Sparphase werden keine Einkommenssteuern erhoben.

Wenn Sie Lebensversicherung und Vorsorge miteinander verbinden wollen, können Sie sich für eine kapitalbildende Lebensversicherung entschieden haben. Während dieser Zeit speichert der Garantienehmer eine Versicherungssumme für Lebensversicherung und Altersversorgung mit wiederkehrenden Prämien. Bei einem vorzeitigen Tod des Versicherungsnehmers wird eine vertragliche Entschädigung an die überlebenden Angehörigen gezahlt. Das hat den Nachteil, dass die Angehörigen im Todesfall wirtschaftlich gesichert sind und zugleich Vermögen für die Altersversorgung gespart wird.

Am Ende der Laufzeit wird die Lebensversicherung als Kapital oder als Monatsrente ausgezahlt. Im Falle der einmaligen Zahlung ist die Zahlung der Lebensversicherung nur dann umsatzsteuerfrei, wenn sie vor 2005 geschlossen wurde und der Versicherungsvertrag für einen Zeitraum von wenigstens zwölf Jahren vorlag. Wenn Sie ein längeres Lebensalter erwarten, können Sie von einer monatlich zu zahlenden Lebensversicherung profitieren.

Die Lebensversicherung ist trotz rückläufiger Gewinnbeteiligung und Teilbesteuerung für die meisten Bundesbürger nach wie vor ein Grundpfeiler der Privatvorsorge. Das Zusammenspiel von Sparen und Risikoabsicherung ist für viele ein nicht zu schlagendes Argument und ohne eine echte Lebensversicherung. Diejenigen, die mit unvorhergesehenen Veränderungen in ihrer Lebensführung konfrontiert sind, können von einer Kapitallebensversicherung im Falle eines Verkaufs oder einer Beendigung der Lebensversicherung Gebrauch machen.

Der Sekundärmarkt ist definiert als die Verkaufsmöglichkeit der Lebensversicherung an einen Anleger vor Auslaufen. Allerdings kauft er nicht jede Lebensversicherung: Er sorgt in der Regel dafür, dass der aktuelle Rückkaufswert über EUR 10000 beträgt und die verbleibende Laufzeit 25 Jahre nicht übersteigt. Hier erfahren Sie mehr über Lebensversicherungen:

Mehr zum Thema