Fondsdiscount

Fondsrabatt

Der Fondsrabatt bezieht sich auf die Möglichkeit, Anteile an offenen oder geschlossenen Investmentfonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag zu erwerben. Auf Fondsdiscount.de wurde ich dann aufmerksam. Der Fondsrabatt bedeutet, dass Anleger Anlagefonds zu günstigeren Konditionen erwerben können. Hier sammeln wir für Sie die besten und spannendsten Videos aus dem Fondsbereich.

Fondrabatt bedeutet: Kaufen Sie Fonds mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

mw-headline" id="Offene_Investmentfonds">Offene Investmentfonds="mw-editsection-bracket">[Edit | /span>Quelltext bearbeiten]>

Neben dem verbliebenen (reduzierten) Aufschlag werden sie durch einen Beitrag zu den fortlaufenden Bewirtschaftungskosten des Sondervermögens finanziert. Die sogenannte Portfolioprovision, die auch beim Kauf von Investmentanteilen mit voller Auslastung regelmässig aus dem Vermögen des Sondervermögens abgezogen wird, wird von der Kapitalanlagegesellschaft während der ganzen Anlagephase an den Broker oder die depotführende Bank abbezahlt.

Die offenen Anlagefonds werden seit 2002/2006 ohne Emissionsprämie an den Aktienbörsen gehandelt werden ("Offene Anlagefonds#Erwerb von Fondsanteilen"). Allerdings haben die Fonds-Discounter nicht ganz an Wichtigkeit eingebüßt. Die Mittel werden an den Wertpapierbörsen ohne Emissionsprämie, aber mit einem Aufschlag zwischen Kauf- und Verkaufspreis gehandel. Darüber hinaus waren bisher nicht alle Mittel an den Wertpapierbörsen börsenfähig.

Fondsrabatt - 100% durch Fondsrabatt einsparen

Bei den Fondsdiskontern, d.h. in der Regel unabhängigen Fondsvermittlern oder direkten Banken, wird der Fondseinkauf zu Discountpreisen angeboten. Fondsrabatt heißt nicht, dass die Mittel billiger zu haben sind, sondern dass die Fondsanschaffungskosten in der Regel geringer sind als bei einer Hausbank. Die Fondsrabatte beziehen sich auf den bis zu 100% reduzierten Frontend-Aufschlag - dieses Sonderangebot ist permanent nur bei Fonds-Discountern erhältlich.

Bei der Mittelbeschaffung muss oft festgestellt werden, dass die Anschaffungskosten bis zu 6% der Investitionssumme ausmachen. Diese Vertriebskosten können wegfallen, wenn die Mittel nicht von der Bank, sondern über eine kostenlose Depotstelle erstanden werden. Wenn dieser Kaufvorteil weitergereicht wird, ist von einem Fondsrabatt die Rede. Um von dieser Fondsrabattkondition zu profitieren, brauchen Sie einen Fondsbroker, der Ihnen die Gelegenheit gibt, ein solches Fondsrabatt-Depot zu errichten.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von unabhängigen Depotstellen, über die Gelder mit bis zu 100% Abschlag auf den jeweiligen Front-End-Betrag akquiriert werden können. Fondsdiskonter sind in der Mehrzahl mittelgroße Firmen, die im Wettbewerb mit Kreditinstituten und Finanzdienstleistungsunternehmen stehen, die in der Mehrzahl nicht sehr offen für die Preisbildung von Fondsdiskontern sind. Um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, ist es daher erforderlich, dass der Fondsrabatt für die einzelnen Kassen nur auf Verlangen offengelegt wird.

Weitere Dokumente oder Preisnachlässe auf den Emissionszuschlag von Geldern, die Sie kaufen wollen, schicken wir Ihnen auf Wunsch zu. Eine schnelle Übersicht über die individuellen Merkmale der Depotkonten unserer Partnerdepots können Sie sich auch in unserem Depotvergleich verschaffen. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen dürfen Rabattangaben nur auf Anforderung gemacht werden.

Der schnellste Weg, um mehr über die Diskontierung und Abrechnung von Fonds zu erfahren, ist per e-Mail.

Mehr zum Thema