Türkische Staatsanleihen

Staatsanleihen der Türkei

Die S&P hatte türkische Staatsanleihen bereits als Schrott eingestuft. ¶ Ich gebe Ihnen einen Rat: Ihre Rechtschreibung hat Sie erkennen lassen, dass Sie noch nicht bereit sind, sich einzumischen. Von der Rating-Agentur Fitch wurde die Kreditwürdigkeit der Türkei auf ein Junk-Level herabgestuft. Der einfachste Weg, in den türkischen Aktienmarkt zu investieren, ist über einen breiten Marktindex. Die Bank gab die ersten türkischen Banknoten aus und erhielt auch das Recht, die ersten Staatsanleihen auszugeben.

Türkische Staatsanleihen sind für sie nur Schrott.

Internationales Investoreninteresse: Großes Engagement für türkische Staatsanleihen

Internationales Investoreninteresse an Staatsanleihen aus der Türkei ist groß. Das türkische Ministerium der Finanzen hat am 5. April 2017 Staatsanleihen im Gesamtwert von 1,75 Mrd. USD mit einer Restlaufzeit von 40 Jahren emittiert. Am gleichen Tag wurden die Staatsanleihen bezogen. 170 Anleger sollen am Ankauf der Staatsanleihen teilgenommen haben. Angeblich sei das rege Nachfrageverhalten außergewöhnlich hoch gewesen, schreibt die Tageszeitung Hürriyet.

Von den ausgegebenen Schuldverschreibungen wurden 37% von US-Anlegern, 27% von englischen Anlegern, 16% von tuerkischen Anlegern, 14% von europaeischen Anlegern und 6% von Anlegern aus anderen Gebieten uebernommen. Wie die Tageszeitung Hürriyet schreibt, legen die ausländischen Anleger kräftig in türkische Staatsanleihen an. Obgleich türkische Staatsanleihen mittlerweile weitaus stärker als bisher üblich sind, wurden 28,65 Mia.

In den nächsten Wochen könnte dieser Marktanteil jedoch signifikant ansteigen, da nicht nur das Investoreninteresse hoch ist, sondern auch das türkische Finanzministerium weitere Staatsanleihen anlegt. Darüber hinaus besitzen die ausländischen Investoren Aktien im Gesamtwert von 43,9 Mia. Laut dem Ministerium der Finanzen belief sich die Außenverschuldung (netto und brutto) des staatlichen und des Privatsektors der Türkei Ende 2016 auf 404 Mia.

Dies entspricht einer Verschuldung von 47,2 Prozent des BSP. Die Fortune Turkey meldet, dass der Auslandsverschuldungsanteil des Privatsektors im Jahr 2017 bei 203,9 Mill. Die Auslandsverschuldung betrug 15,1 Mrd. Dollars. Im Jahr 2016 stieg der Prozentsatz der von tuerkischen Kreditinstituten emittierten Industrieanleihen um 1,5 Mrd. auf 25,8 Mrd. Dollars.

Türkeische Lira und Obligationen erreichen neue Tiefstände dank Erdogan Sayers| Markets | 15.05.2018

Der Kurs der Lire und der Staatsanleihen ist auf neue Rekordtiefstände gesunken, nachdem der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdo?an sagte, er wollte mehr geldpolitische Verantwortlichkeit zeigen, wenn er im Juli eine Neuwahl gewinnen würde. In diesem Jahr hat sich die Lire gegenüber dem USD um 13% geschwächt und die stärkste Währungsabwertung unter den Schwellenländern nach dem Anstieg des Pesos.

Anlegern zufolge benötigen die Inflation im zweistelligen Bereich und die zunehmenden Doppeldefizite der Wirtschaft einen höheren Zinssatz, um die Vermögen des Staates gegen die in den USA erwarteten höheren Leitzinsen zu schützen. "Auf eine Zinserhöhung um 100 bis 150 Punkte durch die Notenbank zur Stabilisierung der Lire - die jetzt in Zweifel gezogen wird", schreibt Chris Turner, Head of Foreign Exchange Strategy bei der ING Groep in London, in einer für Bloomberg verfügbaren Bewertung.

In Istanbul sank die Lire um 0,7 Prozentpunkte auf ein Rekordtief von 4,3981 pro Dollarkurs. Die Talfahrt der Lire ging einer Versteigerung von zwei- und fünffachen Staatsanleihen durch das türkische Finanzministerium voraus, was ein bedeutender Prüfstein für den Wunsch der Investoren nach einer der ertragreichsten lokalen Währungsanleihen in den Aufholmärkten ist.

Staatsanleiherenditen sind über die ganze Bandbreite gestiegen, gepaart mit mangelnder Marktliquidität. Bei Zweijahresanleihen stieg die Rendite um 44 und bei Fünf- und Zehnjahresanleihen um 50 Prozentpunkte auf 14,40 Prozentpunkte.

Mehr zum Thema