Sparkasse Fonds

Spareinlagen

Investmentfonds - Zertifikate - Anleihen. Investmentfonds - Finanzierungslexikon auf Sparkasse.de Investmentgesellschaften stellen so genannte Anteilscheine aus. Der Erwerb dieser Anteile durch die Investoren stellt der Kapitalgeberin zur Verfügung. Dabei wird das von mehreren Investoren bezogene Vermögen von einem Team von Spezialisten oder einem Vermögensverwalter in verschiedene Anlageprodukte investiert.

Sie haben die Wertentwicklung der im Fonds befindlichen Einzelwerte im Auge und können bei Notwendigkeit gegensteuern.

Wieviel der Investor wie lange investieren will, hängt von ihm ab. Die Anteile sind in der Regel tagesaktuell gehandelt. Die Aufteilung der Vermögenswerte auf verschiedene Finanzanlagen reduziert die für eine einzelne Anlagekategorie bestehenden Risken erheblich. Investoren können ihr Kapital durch Investitionen in Fonds stärker diversifizieren und so ihr Engagement auf ein Minimum reduzieren.

Mitteilungen über Fonds der Sparkasse Oberösterreich Kapitalanlagegesellschaft: Wir möchten darauf hinweisen, dass die von der Sparkasse Oberösterreich Kapitalanlagegesellschaft m. b. H. gemäß den Vorschriften des Investmentgesetzes gemanagten und in dieser Veröffentlichung erwähnten Fondsprospekte und die KID (Essential Investor Information) auf der Internetseite www.s-fonds.at publiziert wurden, wesentliche Risikoinformationen beinhalten und das einzige Verkaufsdokument sind.

Der Prospekt und die wichtigsten Informationen für den Investor (KID) in der aktuellen Version sind bei der Sparkasse Oberösterreich Eigenkapitalanlagegesellschaft m.b.H. und der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich Bank AG (Depotbank) kostenfrei erhältlich und können auch im Web unter www.s-fonds.at heruntergeladen werden. Auf Grund der Fondszusammensetzung können Fonds eine höhere Kursschwankungsbreite haben ( "ViennaStock, s DoubleStock, s Generation, s Generation Plus, s Emerging, Trends s BestInvest).

Durch die Anlagestrategie von s Generation Plus oder s Protecter und die angestrebte untere Fondspreisgrenze kann der Investor längerfristig nicht an der Kursentwicklung der jeweiligen Finanzmärkte partizipieren und in Barmittel oder bargeldähnliche Produkte investiert werden. Mit dem s DoubleStock-Fonds ist ein Anlagegrad von 20% - 180% möglich.

Die Fondswerte der Fonds sind vorwiegend in andere Investmentfonds investiert: Trends s Best-Invest, s Protecter, s Emerging, money & coat Best Of, Master s Best-Invest A, Master s Best-Invest B, Master s Best-Invest C, Equity s Best-Invest, Bond s Best-Invest, Assets s Best-Invest. Nach § 76 InvG dürfen mehr als 35 Prozent des Fondsvermögens der nachfolgenden Fonds in Anleihen der nachfolgenden Mitgliedstaaten angelegt werden:

Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Performance eines Fonds.

Mehr zum Thema