Sparbrief Zinsen Sparkasse

Sparkassenanleihe Zinsen Sparkasse

Mit dem Klimaschutz-Zertifikat möchte ich investieren. Die Bank zahlt vier Prozent Zinsen pro Jahr für einen dreijährigen Sparbrief. Ausschließliche Angebote zu marktüblichen Konditionen. Termingelder sind neben dem Sparbrief eine beliebte festverzinsliche Anlage.

Sparbrief CleverClick | Kreisesparkasse Heidenheim

Garantieverzinsung - bis zu 0,05 Prozent p.a. Vertrauen Sie dem leistungsstarken Haftungsverbund der Finanzgruppe. Der Sparbrief von ClevereClick legt Ihr Kapital an. Wähle die Dauer, die am besten zu deinen Plänen und Wünschen passt. Und verschenken Sie Ihren Kinder und Enkelkindern ein nettes Mitbringsel.

Stellen Sie Ihrer Sparkasse einen Freistellungsauftrag aus. Ähnlich verhält es sich mit dem S-Zertifikat.

Sichern und Investieren - Suchen - Finden

Eine kleine Auslese der Investitionsmöglichkeiten Ihrer Sparkasse erhalten Sie hier. Sichere dir günstige Zinsen - ganz unkompliziert im Internet! Unser Sparguthaben für langfristige Erlöse! Lose jetzt absichern! Setzen Sie auf die starke Haftungsgemeinschaft der Sparkassen-Finanzgruppe. Ihr Betreuer sagt Ihnen gern, welche Formen des Sparens für Sie am besten geeignet sind.

Setzen Sie auf die starke Haftungsgemeinschaft der Sparkassen-Finanzgruppe.

Der Kunde nimmt an der Energierevolution teil

Schon 2011 hatten die Stadtwerke allein eine so genannte "Industrieanleihe" begeben. Zu diesem Zeitpunkt gab es jedoch noch 3,25 prozentige Zinsen, "und wir waren um ein Mehrfaches überzeichnet, wir hätten gut 20 Mio. EUR erreichen können", so SCHÜREN. Der Erfolg der Inhaber-Teilschuldverschreibung war sehr groß - innerhalb kurzer Zeit waren die Anleihen mit einem Volumen von insgesamt fünf Mio. EUR "ausverkauft".

Angespornt von diesem großen Markterfolg startete 2013 eine neue Ausgabe: Vor zwei Jahren war die Sparkasse mit dabei. Das Zinsniveau entsprach zwar dem allgemeinen Abwärtstrend, war aber vor zwei Jahren mit 2,5 Prozentpunkten ebenfalls sehr gut. "Schon damals waren wir dreimal so hoch gezeichnet, obwohl wir das Emissionsvolumen auf sechs Mio. EUR aufgestockt hatten", so SCHÜREN. 800 Teilnehmer hatten sich an beiden Ausgaben beteiligt. 2.

Jetzt kommt die dritte Auflage: Das Gesamtvolumen beläuft sich wieder auf sechs Mio. EUR, der Zins der für fünf Jahre fixierten Wertpapiere auf 1,6 vH. "Wir wollen diese nicht nur den Stadtwerke-Kunden, sondern auch dem Kapitalmarkt zur VerfÃ?gung stellen", erklÃ?rt SchÃ?ren. Die Abonnierung ist ab dem 1. Januar in allen Sparkassenfilialen möglich - und endet am 1. Januar.

Bei den Stadtwerken müssen die Teilnehmer einen Betrag von mindestens 1.000 EUR und können maximal einen Betrag von maximal 30.000 EUR für den Sparbrief zurücklegen. Jeder, der in den kommenden fünf Jahren zwischen 1.000 und 2.000 EUR investieren will, wird mit 1,6 Prozentpunkten pro Jahr verzinst und zugleich umweltfreundlich investiert.

"Mit dem CO2-Einsparbrief nutzen wir die gesamten sechs Mio. EUR zur Sicherung der Stromversorgung der Hansestadt Marburg und des Umlandes", unterstreicht er. Die Gelder könnten beispielsweise in den Aufbau von Photovoltaikanlagen und Wasserkraftwerken einfließen. Windenergie ist auch prinzipiell vorstellbar, "aber das werden wir nicht, denn ich bin durch das Vorhaben der Firma Küppel ein verbranntes Kind", sagt er.

"Zur Effizienzsteigerung werden wir das Heizkraftwerk Ortenberg erneuern und dort Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen installieren", erläutert Norbert Schüren. Der CO2-Sparbrief wird von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf herausgegeben; es entstehen keine Kosten für den Verbraucher. Dann gibt die Sparkasse das Bargeld an die kommunalen Versorger weiter. CEO Andreas Bartsch erklärte, dass ein solches Thema für kommunale Versorger "keine Selbstverständlichkeit" sei.

"Die Sparkasse hat sich aber auch zu einem Ziel verpflichtet:" Deshalb ist es für die Sparkasse üblich, die kommunalen Versorgungsunternehmen bei diesem Projekt zu begleiten. "Sinnvoll ist es, dass sich jeder auf das Wesentliche konzentrieren kann - und solche Sparbürgschaften sind unser Tagesgeschäft ", erklärt er.

Mit 1,6 Prozentpunkten bietet der Sparbrief "einen fast aufsehenerregenden Zins für die Kunden" in einer Zeit von Null oder gar ohne Zins. Selbst wenn man eine Bundesschuldverschreibung zeichnete, müsste man dafür Mittel einbringen, da der Zins dort um 0,52% nachgab. Es freut ihn, dass "wir wieder einmal ein Angebot haben, das den Konsumenten gefällt - dass wir nicht nur über Nullzins reden können, sondern auch über einen Zinssatz".

Wir werden in Kürze wieder überschrieben sein", ist er überzeugt. Wenn dies der Fall wäre, würde nach dem Ende der Bezugsfrist das Lotterieverfahren angewendet werden, "damit auch alle Kundinnen und Kunden gute Chancen haben und eine solche erhalten können", so BARTCH.

Mehr zum Thema