Sauren Fonds

Säurefonds

Sauren hat aus der Not eine Tugend gemacht. Mit der Sauren Fondsservice AG gründete er eine Dachfondsgesellschaft, die gezielt in Drittfonds investiert. Als Fondsmanager ist Eckhard Sauren für die Dachfonds der Sauren Gruppe verantwortlich und gilt als Pionier der qualitativen Fonds(manager)analyse. Sauren Fonds Service AG ist ein Unternehmen, das sich hauptsächlich mit der Bewertung von Investmentfonds beschäftigt. Die Sauren ist der führende Spezialist für qualitative Fondsanalysen und einer der erfolgreichsten Dachfondsmanager in Europa.

Acid Global Defensive: Hat Eckhard Sauren jetzt Recht? - 04.08.17

Die historische Erträge kann nicht lückenlos in die nahtlos in die Zukunft gehen. Eckhard Sauren ist seit mehr als zwei Jahren dieser Ansicht. Vielleicht kam Sauren mit seinen Warnmeldungen zu früh Die Renditen von Obligationen gingen unter zunächst weiter zurück, was zu Kursgewinnen führte. Aber seit Beginn des Jahres 2017 müssen haben Investoren mit Obligationen gute Bonität Schäden zu bewältigen, so dass sich Sauren schließlich bestätigt versteht.

"Nun kommt die Zeit der zinsunabhängigen Strategien", sagt er. "Künftig werden sich die Fähigkeiten der Fondsmanager, die nicht nur von sinkenden Zinssätzen profitiert haben, auszahlen." Die Sauren verwaltet eine Reihe von Fonds, bei denen Absolute Return und Marktneutralität eine immer wichtigere Bedeutung haben. Dies trifft auch auf für zu, seinen größten Fonds, die Acid Global Defensive.

Absolute -Return-Fonds für Unter stärksten werden Anteile (24%) und Obligationen (18%) gewogen. "Unsere Fonds möchten wir so entwickeln, dass wir künftige gut gewittern können überstehen", sagt Sauren. "Daher setzen wir auf sehr viele verschiedene Anlagestrategien und fähige, die sich in der vergangenen Zeit gut mit schweren Börsenphasen verstanden haben.

Vermögensmanager:

Säuren: Der Anti-Experte

Der bis vor wenigen Jahren im direkten Büronachbarn des Mediaparks Flossbach, Eckhard Sauren, ist ein Delegationsleiter. Er selbst hatte bis Ende der 80er Jahre mit " wenig erfolgreich " probiert, das heißt, mit der Aktie etwas verdient. Sauren hat aus der Notwendigkeit eine De gemacht. Mit der Sauren Fondsservice AG hat er eine Dachfonds-Gesellschaft gegründet, die speziell in Drittfonds anlegt.

Sauren und sein Mitarbeiterteam treffen sich jedes Jahr mehr als 400 Mal mit Vermögensverwaltern und legen mehr als zwei Mrd. an. Er bevorzugt Fonds von versierten Führungskräften, die sich erst kürzlich selbständig gemacht haben. "Meistens haben sie noch nicht so viel gesammelt und können auch in kleine Aktien anlegen, die für die Großen der Industrie ein Problem darstellen."

Fliesst zu viel Kapital in einen Fonds, muss der Verwalter zu grösseren Werten wechseln. "Sonst kommt er nicht aus der Börse, ohne den Preis selbst zu drücken." Darüber hinaus hat ein Vermögensverwalter eine höhere Chance, sich mit Zweitwerten einen Erkenntnisvorsprung zu erkämpfen. Gelegentlich schlussfolgert er auch aus dem privaten Leben der Vermögensverwalter.

Im Jahr 2001 wurde er zum Fund Manager des Jahres gewählt. "Ich habe mich eines Tages in Gibraltar neben ihn gestellt, um zu begreifen, wie er arbeitet", sagt Sauren. Nach der Vaterwerdung von Herrn Dr. Sauren. Dann hat er sein Kapital aus all seinen Einlagen rausgeworfen. Sauren verändert zwar nicht sentimental die Fonds, in die das Kundengeld fliesst, aber er behält die Proportionen von Aktie und Anleihe in den Gesamtportfolios ironisch bei.

Steigt der Aktienmarkt beispielsweise über einen längeren Zeitraum, reduziert er den indirekten Aktienanteil über Fonds und wechselt zu Geldmarkt- oder Rentenfonds. Wenn die Aktienbörsen auf dem Sprung sind, erwirbt er mehr Eigenkapital. "Das ist auch für private Investoren die passende Strategie", sagt Sauren.

Mehr zum Thema