Riester Vorsorge

Die Riester-Rente

Das geförderte Zusatzrentensystem ist der zweite Baustein Ihrer Altersvorsorge. Hierzu zählen die betriebliche Altersversorgung und die Riester-Rente. Home page; Produkte; Versicherung & Vorsorge;

Altersvorsorge; Riester-Rente. Für die überwiegende Mehrheit der Menschen ist die "Riester-Rente praktisch keine andere Vorsorge". Wie kann ich meine private Altersvorsorge mit "Renteninformationen" ausstatten?

vorsorglicher Riester

Der neue VORSORGE Riester-Rente Fonds sichert den Bezug von einbezahlten Prämien und Zuschüssen und eröffnet über eine Fondsinvestition weitere Renditechancen für die Altersversorgung. Als Tochterunternehmen der ERGO-Gruppe verbindet die Deutsche Rentenversicherung AG zwei Leistungsprofile von Vorsorgeprodukten mit der Riester-Förderung: Zuschüsse und steuerliche Vergünstigungen. VORSORGE legt einen Teil der einbezahlten Prämien und Wertberichtigungen in eine herkömmliche Anlage mit Wertpapieren an.

Mit der Beitragsgarantie von VORSORGE sind alle geleisteten Beitragszahlungen und Zuschüsse für eine lebenslängliche Altersrente abgedeckt. Sobald die Versicherungspolice die Prämiengarantie erfüllt hat, kann der Anleger in einen von ihm gewählten Anlagefonds anlegen und seine Ertragschancen weiter steigern. Mit der VORSORGE Riester-Pensionskasse verzichten wir bei Vertragsabschluss auf die Einmalkosten und gehören damit zu den günstigsten Preisen am Kapitalmarkt.

Der VORSORGE Riester Pensionsfonds ist der DWS Funds Global Protect 80, ein Anlageprodukt der Kapitalanlagegesellschaft DWS Funds SICAV.

"Riester-Rente" | Wiederbelebung der "Riester-Rente".

01.09.2005 Die Regierung hat mit dem Renteneinkommensgesetz auch versucht, die schwerfällige Altersversorgung nach dem Altersguthabengesetz, die so genannte "Riester-Rente", wiederzubeleben. Wenn Sie den Rentenmarkt kennen lernen, ziehen Sie die wachsende Kundennachfrage und die wachsende Zahl von Vermittlern an. Die greifbaren Vorteile der "Riester-Rente" für Kundinnen und Kunden sowie für Vermittlerinnen und Vermittler sind ausschlaggebend.

Kapitalerhaltungsgarantie (Â 1 Abs. 3 No. 3 Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetz[AltZertG], regulation as before): Am Anfang der Ausschüttungsphase muss zumindest die Höhe der geleisteten Beitragszahlungen (ohne Beitragsanteil für BUZ oder Todesfallversicherung) vorhanden sein. Teilkapitalzahlung ( "Â 1 Abs. 1 Nr. 4 ALZertG in der Fassung vom 1. Jänner 2005, Neuregelung): 30 v. H. (bisher 20 v. H.) des zu Auszahlungsbeginn vorhandenen Eigenkapitals mÃ?

Lebenslang gesicherte Alterseinkünfte (Â 1 Abs. 1 Nr. 2 ALZertG, bisherige Regelung): Neben der teilweisen Aktivierung werden regelmässige, konstante oder ansteigende Zahlungen bis zum Ende der Laufzeit geleistet. Steuervergünstigungen (Â 10a Einkommenssteuergesetz [EStG], bisherige Regelung): BeitrÃ?ge können als Sachspesen bis zu festgesetzten Höchstgrenzen eingerechnet werden oder es werden familienstandsabhÃ?ngige Zulagen gewÃ?hrt, die Ã?ber den Effekt des Spesenabzuges weit hinaus gehen können.

Wohnimmobilien (Â 92a UStG, Vorschrift wie bisher): Für den Neubau oder Kauf von selbst genutztem Wohnraum können jeweils EUR 10000 bis 50000 ausbezahlt werden. Die Hartz IV-Sicherheit (12 SGB II Abs. 2 Nr. 2, Verordnung wie bisher): Bei Arbeitslosen- und Arbeitslosengeldforderungen müssen "Riester-Verträge" nicht gelöst bzw. nicht berücksichtigt werden.

Antrag auf Dauerzulage (Â 89 Abs. 1a UStG, Neuregelung): Der Versicherte kann den Leistungserbringer anweisen, die Jahreszulage in seinem Namen zu beanspruchen. Zwischendurch kann der Versicherte je nach Lebensentwurf oder Veränderung des Arbeitslebens wählen, sofern der Träger der "Riester-Rente" eine Flexibilisierungsphase einräumt. Nur wenn im Falle einer Leistung eine Teilkapitalzahlung von mehr als 30 vom Hundert an Stelle der Rente geleistet wird, sind die Steuervorteile zu erstatten.

Attraktives Gesamtinteresse: Unter Berücksichtigung der derzeitigen und langfristigen Kapitalmarktlage ist die " Riester-Rente " eine durchaus interessante Anlage. Steuerbegünstigtes Produkt: Die "Riester-Rente" kann als steuerbegünstigtes Zusatzprodukt neben der Betriebsrente, der "Rürup-Rente" oder der Privatvorsorge vertrieben werden. Infolge der "Riester-Stufen" steigen die Erträge des Maklers überdurchschnittlich (geförderte Jahresprämie 2005: 1.025 EUR; 2006 bis 2007: 1.575 EUR; ab 2008: 2.100 EUR), wenn der Auftraggeber bei diesen Schritten zur Aufrechterhaltung der Vollvergütung beiträgt.

Selbständige Meister, sofern sie seit 218 Monaten noch keine Beiträge im GRV gezahlt haben; danach haben sie keinen Anspruch mehr auf "Riester"-Zuschüsse, weil sie nicht mehr pflichtversichert sind. Ehegatten der vorgenannten Personengruppe, wenn sie selbst nicht zum Begünstigtenkreis zählen und einen eigenen "Riester-Vertrag" haben. Freiwillige Versicherungsnehmer sind, soweit dies in den Pensionskassen möglich ist, nicht "Riester-finanziert".

Wer nicht in den Genuss der "Riester-Rente" kommt, muss nicht vollständig auf die staatlich subventionierte Altersversorgung verzichten. 3. Alle Begünstigtengruppen kommen in den Genuss des "Riester-Programms". Das Finanzamt prÃ?ft von Amtes wegen, ob der Sonderkostenabzug (Â 10a EStG) oder die Zulagen fÃ?r den Abgabezahler billiger sind und stÃ?tzt sie auf steuerliche Anreize.

Der Versorgungszuschuss besteht aus dem Grund- und dem Kindergeld (§§ 83 ff EStG). Bedingung fÃ?r den vollen Bonus ist, dass der Auftraggeber einen Prozentsatz des Mindesteigenbeitrags aus seinem Sozialversicherungseinkommen anlegt (bei Beamten: das erhaltene Gehalt oder die Dienstbezüge,  86 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 EStG). Diese ist auf einen einheitlichen, jährlichen niedrigeren Basisbetrag von 60 EUR (ab 2005) beschränkt.

Dies bedeutet: Bei einem Gehalt von weniger als 3000 EUR im Jahr 2005 müssen für den vollen Bonus 60 EUR pro Jahr als Eigenanteil gezahlt werden. Aus dem Alterssicherungsvertrag sind die Errungenschaften vollständig zu besteuern, soweit sie auf geförderte Beiträge oder gefördertes Vermögen gestützt sind (§ 22 Ziffer 5 EStG).

Bezahlt der Verbraucher mehr als die bezuschussten Prämien in einen "Riester-Vertrag" (Überzahlungen) oder fällt der Steuerzuschuss für einen Teil der Zahlungsfrist weg, weil die Anspruchsvoraussetzungen nicht mehr gelten, unterliegt die Versteuerung der Vergünstigungen für den nicht bezuschussten Teil den allgemeinen Steuervorschriften: Bei einer Pensionsversicherung nach dem "Riester-Format" heißt das z.B. bei einer förderungswürdigen Nutzung (Überzahlung, Auszahlung an eine nicht förderungswürdige oder kapitalbildende Partei von mehr als 30 Prozent):

Unter den vorgenannten Bedingungen sind Kapitalvergünstigungen steuerbefreit, wenn der "Riester-Vertrag" bis zum Stichtag des Abschlusses am Stichtag des Vertrages am 1. Januar 2004 abgeschlossen wurde. Bei Abschluss des "Riester-Vertrages" ab 2005 ist die HÃ?lfte der Einnahmen aus entwicklungsschÃ?dlichen Leistungen abgabenfrei, die Zahlung erfolgt im Alter von sechzig Jahren des BegÃ?nstigten und der Versicherungsvertrag besteht seit mehr als zwölf Jahren.

Ein Vorschlag für oder gegen eine "Riester-Rente" darf sich nicht nur auf steuerliche Anreize stützen, sondern muss auch die Zielsetzungen und Bedürfnisse des Versicherten einbeziehen. Aufgrund Ihrer umfangreichen Beratungspflichten dürfen Sie "Riester" nicht aus der Konsultation ausschließen.

Mehr zum Thema