Immobilienkredit Widerruf

Widerruf von Immobilienkrediten

Auf diese Weise kommen Sie aus dem teuren Immobilienkredit heraus. Dem Bankkunden wurde vom Bundesgerichtshof ein Widerrufsrecht für seine Immobilienkredite eingeräumt. Das Fallrecht zum Widerruf von Kreditverträgen ist äußerst kompliziert. Weitere Informationen zum Widerruf von Immobilienkrediten. Kündigung von Kreditverträgen - Kostenlose Erstberatung.

Immobiliendarlehen - Wie man aus teueren Krediten herauskommt - Spezielles

Rechtlicher Hintergrund: Seit Nov. 2002 haben Verbraucher auch beim Abschluß von Immobilienkreditverträgen stets ein Widerrufsrecht. Das Widerrufsrecht und vor allem der Anfang der Widerrufsfrist müssen von den Kreditinstituten klar, richtig und nachvollziehbar mitgeteilt werden. Mittlerweile haben die Verbraucherzentren knapp 50.000 Anweisungen zur Rücknahme von Baudarlehen durchgesehen. Für bis zum 30. September 2010 abgeschlossene Immobilienkreditverträge ist das Widerrufsrecht nun abgelaufen, nachdem der Bundestag im Januar 2010 auf Antrag der Kreditwirtschaft eine Gesetzesänderung beschlossen hat.

Aber auch bei Immobilienkreditverträgen, die zwischen dem 1. und 2. Juli 2010 abgeschlossen wurden, gibt es immer noch zahlreiche Irrtümer in den Widerrufsbelehrungen. Die Widerrufsbelehrung durch den Konsumenten ist nach wie vor möglich. Ratendarlehensverträge ohne Grundbuchsicherheit sind bei unrichtiger Widerrufsbelehrung uneingeschränkt widerrufbar. Dies ist für die betroffenen Darlehensnehmer eine willkommene Konsequenz falscher Kündigungsanweisungen: Sie können ihren Kaufvertrag auch noch Jahre nach Vertragsabschluss kündigen.

Der Widerruf ist auch nach Umterminierung, Rückzahlung oder sonstiger Bearbeitung möglich. Nahezu immer bringen sie viele tausend Euros zu den Beteiligten, 30.000 und mehr sind keine Seltenheit. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Zinssätze heute deutlich niedriger sind als in den Vorjahren. Der nun noch 100.000 EUR Restschuld und tatsächlich noch fünf Jahre Zinsbindung hat und jeden Monat 800 EUR bezahlt, hat nach weiteren fünf Jahren exakt 12.323,62 EUR weniger Restschuld, wenn er den Auftrag jetzt kündigt und umgehend 1,2 statt 4,5 % Zins abbezahlt.

Jeder, der sein Darlehen z.B. wegen des Verkaufes eines Hauses oder einer Immobilie kündigte, musste oder muss eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen. Es ist beabsichtigt, den Zinsverlust bis zum Ende der Zinsbindungsfrist auszugleichen. Der Betrag der Vorfälligkeitsentschädigung richtet sich im Wesentlichen nach der Differenz zwischen dem vereinbarten und dem aktuellen Standard-Zinssatz und der Restlaufzeit des Festzinssatzes.

Wenn der Darlehensnehmer seinen Kreditvertrag wirksam kündigt, entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung. Wurde die Vorfälligkeitsentschädigung bereits bezahlt, muss die Hausbank den Geldbetrag zurückerstatten. Darüber hinaus haben die Darlehensnehmer nach Widerruf des Vertrages neben Zinsersparnissen oder Vorfälligkeitsentschädigungen Anspruch auf Tausend EUR. Anschließend muss der Kontrakt storniert werden.

Mehr zum Thema