Hauskauf Kapitalanlage

Home Kauf Investition

Das Kapitalinvestment für sicherheitsorientierte Anleger. Wohnungen sind als Investition besonders gefragt. Wenn die Auslandsimmobilie als Investition dienen soll, sollten Sie auch die vor Ort üblichen Nebenkosten und die Kosten der Vermietung berücksichtigen. Investitionen in Immobilien gelten als krisensichere Investitionen in Sachanlagen und als Schutz vor Inflation. Jeder Berater sagt uns, dass Häuser und Wohnungen hervorragende Investitionen sind.

Immobilie als Kapitalanlage: Wer A sagt, kann auch B behaupten

Die Immobilie als Investition liegt im Trend, wie Maklerinformationen und Preissteigerungen untermauern. In welcher Großstadt soll es sein? Oftmals liegt der Fokus zunächst auf den großen Wachstumsregionen. Kaum eine andere Großstadt wird so oft erwähnt wie Hamburg - Hamburg und München - wenn es darum geht, den passenden Platz für Investitionen in Wohneigentum in Deutschland zu schaffen.

Entsprechend stiegen die Mietpreise in Deutschland in den sieben bedeutendsten Metropolen, zu denen neben München und Hamburg auch Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Köln und Düsseldorf gehören, seit gut fünf Jahren massiv an. So ist das Kredo des IVD im Hinblick auf die passende Investitionsstrategie für Wohnimmobilien nicht verwunderlich: Je grösser die City und je besser die Position innerhalb dieser City, umso grösser die erwartete Wertzuwachs.

Die Top-Metropolen - auch als A-Städte bezeichnet - erwiesen sich laut Verein vor allem in der Aufschwungphase als interessanter als die Metropolen der zweiten Startreihe wie Hannover oder Nürnberg, die sogenannten B-Städte. "Vor allem in den vergangenen Jahren haben wir einen Anstieg auf dem Wohnungsmarkt, insbesondere in den A-Städten, erlebt", bekräftigt Andreas Schulten, Geschäftsführer des Analystenhauses BulwienGesa.

"Zusätzlich zu München, das seit längerem an der Weltspitze steht, haben sich vor allem die Hamburger und Berliner Aktienmärkte durchgesetzt. "Laut Schultheiß spielen sie vor allem im Bereich der höheren Mieten, also ab einer Monatsmiete von fünf Cent pro qm. "Erschwinglichere Wohnungen lohnen sich für Investoren ohne staatliche Förderung allein wegen der höheren Errichtungskosten nicht.

Klare Vorstellung: Wer in Wohnraum investiert, erwirbt sich ein Haus in Hamburg, München oder Berlin und kann dann in Ruhe einziehen. Aber was noch viel bedeutender ist: B-Städte wie Hannover, Nürnberg oder Dresden sind nicht ganz untauglich für Wohninvestitionen.

Eigennutzung oder Vermietung:

Eigennutzungen oder Vermietungen: Beim Erwerb von Liegenschaften, die als Investition vorgesehen sind, muss zwischen Eigennutzungen oder Vermietungen im Falle eines Verkaufs differenziert werden. Im Falle der eigenen Nutzung kann das Wohnhaus oder die Wohnung vor Ende von zehn Jahren ohne Zahlung der sogenannten Vermutungssteuer an das Steueramt weiterverkauft werden.

Das zahlt sich nur aus, wenn die Liegenschaft sehr billig gekauft und mit einer entsprechenden Gewinnmarge wiederveräußert wird. In jedem Fall ist ein Verkauf einer Beteiligung an einem Haus langfristig vorgesehen, da in den meisten FÃ?llen davon ausgegangen werden kann, dass die Liegenschaft von der Gesellschaft selbst genutzt wird. Standort der Immobilie: haben Einfluss und müssen vor dem Kauf gut durchdacht sein.

Finanzanlagen im Vergleich: Der Abgleich einer Immobilienanlage mit anderen Finanzanlagen wie z. B. Anteilen, Geld, Unternehmensbeteiligungen oder Zinsen der Bank, Wohnungsbau, Hauskauf und Wohnungseigentum wird auf lange Sicht mehr und mehr rentabel sein. Für die Veranlagung in eine Immobilie sprechen die Sicherheiten und die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten mit den Steueraspekten.

Schnelle Gewinne sind hier in der Regel nicht möglich, aber das Wagnis ist beherrschbar und durch die ständige Immobilien- und Mietnachfrage wird der stabile Wert beibehalten.

Mehr zum Thema