Forex Händler

Devisenhändler

Mehr und mehr Menschen möchten als Forex-Händler erfolgreich sein und damit ein attraktives Einkommen generieren. Weil unsere Gründer Händler sind, verstehen wir genau, was Händler wollen. Die Devisenhandelsplattform ist eine Software, die als Kanal für den Informationsaustausch zwischen einem Broker und einem Händler dient. Woher wissen Sie, was die besten Forex-Unternehmen auf dem Markt sind? Man wird sich darüber im Klaren, was für ein Händler man sein will.

Devisenhändler 2018 - Übersicht der Top-Forex-Broker

Mehr und mehr Menschen möchten als Forex-Händler Erfolg haben und damit ein interessantes Ergebnis erzielen. Im folgenden Artikel soll Interessierten erklärt werden, wie man in die Devisenhandelswelt einsteigt und damit den Handel erleichtert. Als potenzieller Forex-Händler starten. Nach dem ersten Teilschritt mit der Kaufentscheidung für den Forex-Handel ist der zweite Teil die Suche nach einem Makler.

Hier sind die bedeutendsten Makler mit ihren Angaben aufgelistet und auf den ersten Blick erkennbar. Der Mindestbetrag für die Eröffnung eines Kontos ist für fast jeden Makler unterschiedlich, und auch der Hebel und der Aufschlag sind sehr oft unterschiedlich. Nach dem Vergleich sollte der geeignete Makler ermittelt worden sein, ein Mausklick weiter wird die Internetpräsenz des Maklers bereits angezeigt und die Registrierungsformalitäten können abgewickelt werden.

Das Demo-Konto wird zuerst vom zukünftigen Forex-Händler verwendet. Nachdem Sie sich als Forex-Händler registriert haben, ist es normalerweise notwendig, die Handelssoftware des Maklers herunterzuladen und zu installieren, so dass Forex-Händler unmittelbaren Zugriff auf den Handel und wichtige tägliche Handelsinformationen haben. Zu Beginn bietet jeder Makler ein Demo-Konto an, so dass der Handel in Realzeit beobachtet werden kann und erste Wetten mit virtuellen Geldern abgeschlossen werden können.

Mit dem Demo-Konto können Sie auch eigene Handelsstrategien entwerfen, verschiedene Währungspaare ausprobieren und den Handel kennen lernen. Wenn sich der künftige Forex-Händler die passende Herangehensweise im Demo-Konto aneignet hat, ist der letzte Arbeitsschritt die Eröffnung eines echten Kontos. Die Makler brauchen dafür noch ein paar Unterlagen, aber der Geltungsbereich variiert für die meisten von ihnen.

Sie benötigen immer eine Ausweiskopie, eine Teilkopie Ihrer Kreditkartennummer und eine Rechnung Ihres Telefon- oder Internetproviders. Sobald diese Dokumente an den Makler geschickt wurden, muss nur noch kurz auf die definitive Überprüfung warten, bevor die erste Anzahlung geleistet werden kann. Beim Einzahlen per Karte kann der neue Devisenhändler bereits nach wenigen Augenblicken mit dem Handeln anfangen.

Händler, die von überall auf ihr Trading-Konto Zugriff haben wollen, sollten sich einen Forex-Broker-Vergleich für Anbieter ansehen, die Browser-basierte Trading-Plattformen bereitstellen. Downloadbare Trading-Plattformen können dagegen den Bedürfnissen und Gewohnheiten des Traders nachempfunden werden. Deshalb sollte bei einem Forex-Broker-Vergleich auf das Leistungsangebot einer so genannten Kundenplattform Rücksicht genommen werden.

Forex -Händler mit Erfahrung im Bereich der Handelsanalyse unterscheidet zwischen einer Fundamentalanalyse und einer Technikanalyse, auch Chartanalyse oder Chartanalyse genannt. In der Fundamentalanalyse wird der Händler bestrebt sein, die Wechselkursentwicklung nach wirtschaftlichen, politischen oder ökologischen Gesichtspunkten zu prognostizieren und seine Position dementsprechend zu erwerben oder zu veräußern. Befürworter der Technikanalyse dagegen verfolgen die Preisentwicklung über einen langen Zeithorizont und bemühen sich, die Wechselkursentwicklung auf der Basis historischer Werte einzuschätzen.

Mehr zum Thema