Basisrente Vorteile Nachteile

Grundrente Vorteile Nachteile

Die Nachteile einer BU als betriebliche Altersvorsorge. Die Grundrente lässt sich leicht und ohne Nachteile anpassen. Vor- und Nachteile der Basisrente (Rürup-Rente). Vor-und Nachteile einer fondsgebundenen Rürup-Rente.

Die Nachteile der Grundrente - Die allgemeinen Nachteile der Grundrente im Einzelnen

Mit der Basisrente soll Selbständigen und Selbständigen die Chance geboten werden, eine ebenfalls vom Staat geförderte private Altersversorgung in Anspruch zu nehmen. Doch neben vielen Vorzügen, wie z.B. dem steuerlichen Vorteil, gibt es auch Nachteile der Grundrente, die vor dem Vertragsabschluss berücksichtigt werden sollten. Wahrscheinlich der grösste Schaden der Grundrente ist die Versorgung im Falle des Todes des Versichert.

Dies ist ein großer Vorteil, vor allem dann, wenn große Summen in die Versicherungen einbezahlt wurden. Zum Ausgleich dieses Nachteils kann jedoch eine spezielle Hinterbliebenenversicherung abgeschlossen werden, die fast jede Versicherungsgesellschaft bietet. Da die Steuervorteile nur für den Aufbau einer persönlichen Vorsorgeeinrichtung gewährt werden, sind diese Bedingungen eines Rürup-Rentenvertrages vonnöten.

Nachteilig ist auch, dass der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss an die Rürup-Rente bindet. Darüber hinaus dürfen, wie bei anderen Renten- oder Lebensversicherungsverträgen möglich, am Ende der Versicherungszeit keine einmaligen Zahlungen aus dieser Police geleistet werden. Wer darüber hinaus eine Basisrente in Betracht ziehen will, sollte die Offerten und Erträge der Einzelpolicen gegenüberstellen.

Nähere Angaben zur Basisrente erhalten Sie hier: Betrieb einer Pensionskasse mit der Basisrente: Die Vorteile der Basisrente auf einen Blick: Unterschiedliche Investitionsformen der Basisrente:

Arbeitsunfähigkeitsversicherung mit Basisrente und Steuerersparnis verbinden

Obwohl er in der Einkommenssteuererklärung als Beitrag zur Versicherung als "sonstiger Pensionsaufwand" ausgewiesen werden kann, ist die Pauschalierungsgrenze (1.500 EUR pro Jahr) in der Regel bereits durch eigene Leistungen in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosigkeitsversicherung voll ausgenutzt.... Lediglich Selbständige, die den vollen Beitrag zur Krankenkasse selbst bezahlt haben, können noch etwas mehr abziehen, und zwar bis zu 2.400 ? im Jahr.

Es ist eine Art der persönlichen Vorsorge in der ersten Klasse. Bei der Altersversorgung müssen die Beitragszahlungen über dem der Berufsunfähigkeitsversicherung liegen. Innerhalb der gesetzlich zulässigen Maximalbeträge können die Gesamtzahlungen dann bis zu einem Betrag von jährlich EUR 20000, bei Verheirateten bis zu EUR 40000 ausbezahlt werden.

Rürup-Versicherung oder Erstversicherung? Die Basisrente ("Rürup-Vertrag") ist eine Privatrente der ersten Stufe. Es kommt damit neben der betrieblichen Vorsorge oder der Riester-Rente (beide zweite Stufe) und der "klassischen" privaten Vorsorge (dritte Stufe) hinzu. Die Berufsunfähigkeitsversicherung (zusätzlich ist die BU an den Hauptauftrag gebunden !) kann neben der Vorsorge (sie ist hier der Hauptvertrag!) aufgrund der Steuervorteile auch sehr kostengünstig versichert werden.

Riester- oder Rürup-Vertrag: Was in der Sparphase steuerbegünstigt ist, wird stromabwärts (d.h. in der Auszahlungsphase) versteuert. Gegen eine Basisrente mit BUZ sollte vor allem die Kombination beider Vertragsarten sprechen. Kann der Beitrag für den Rürup-Vertrag nicht mehr gezahlt werden, geht auch der wesentliche Schutz der BU unter.

Ist die betriebliche Altersversorgung ausgewählt und steht ein Wechsel des Arbeitgebers bevor, muss die Problematik der "Portabilität" abgeklärt werden: Überlegen Sie sorgfältig, ob die Verbindung von Rürup und BU, mit oder ohne bAV, mit den damit einhergehenden steuerlichen Vorteilen für Sie der geeignete Weg ist. Garantiert ist, dass Sie diesen Versicherungsvertrag als Ihre Pensionsversicherung betrachten und bis zum Ende verlässlich aufrechterhalten.

Erst dann hat diese Verbindung gerade für Besserverdienende und Selbständige große Vorteile und sollte unbedingt für diese Gruppe von Menschen in Betracht kommen.

Mehr zum Thema