Ansparen Monatlich

Monatlich sparen

Mit den monatlichen Ersparnissen müssen Sie sich nicht auf eine Laufzeit festlegen. Sichern Sie sich bequem monatlich auf dem Zusatzkonto. wollen Vermögen aufbauen, haben aber nur noch geringe Beträge pro Monat. Sie können Ihr Online-Sparkonto auch kostenlos für monatliche Einsparungen nutzen. Wieviel EK müsste ich vorher einsparen?

Jeden Monat Geld einsparen und die Finanzierung optimieren - so funktioniert's

"Kann ich regelmässig, monatlich und finanziell einsparen? Zum Monatsende ist das Guthaben erschöpft und das Salär steht auf dem Nullpunkt. Obgleich das Einkommen völlig richtig ist, finden es einige schwierig, sich selbst zu bestrafen und nicht alles bis zum Ende des Monates ausgeben.

Weil Sie mit Ihrer Finanzsituation umgehen, sind Sie schon vielen Menschen voraus. Ich möchte Ihnen in diesem Artikel eine Möglichkeit zur Automatisierung des Prozesses des Monatssparens und der gezielten Vermögensbildung aufzeigen. Was kann man mit diesem Gerät einsparen? Fangen wir mit den Quittungen an. Man unterscheidet drei verschiedene Einkommensarten, das Aktiveinkommen, das externe passive und das interne passive Einkommen: Das passive Vermögenseinkommen ist wahrscheinlich die Haupteinkommensquelle für die meisten Menschen.

Aktive Einkünfte sind alle Einkünfte, bei denen Zeit unmittelbar gegen Gelder eingetauscht wird. Wenn Sie Ihre Haupttätigkeit vierzig Wochenstunden lang ausüben, wird ein bestimmter Geldbetrag am Ende des Monates auf Ihr Benutzerkonto einbezahlt. Also wechselt er ~160 Std. pro Monat für sein Lohn. Dazu gehört natürlich auch das Arbeitsentgelt, das zwar nicht zu einem festen Stundenlohn gezahlt wird, aber trotzdem einen Bezug zwischen Erwerbstätigkeit und Einkünften hat.

Meiner Meinung nach ist das wünschenswerteste das externe Passiveinkommen. Ich nenne dieses Einkünfte als externes Einkünfte, da in der Regel keine großen Finanzmittel um ein Vorhaben herum erforderlich sind und noch viel bedeutender, steht die Beteiligung nicht im Vordergrund. Ich nenne als internes Passiveinkommen oder auch Kapitalerträge alles, bei dem eine Geldanlage im Vordergrund steht.

Die internen Einnahmen sind nicht notwendigerweise schlimmer als die externen, aber es wird ein bestimmter Betrag für die Investitionen gebraucht, der am Anfang nicht jedem zur freien Verwendung zur Verfügung steht. In manchen Fällen kann das interne Passiveinkommen daher erst im zweiten Arbeitsschritt ausgebaut werden. Ein selbständiger Kunsthandwerker verdient in meinen Augen einen aktiven Verdienst, in dem Augenblick, in dem er sich jedoch aus seinem Betrieb zurückgezogen hat und erst als Besitzer sein Verdienst wird.

Natürlich können wir hier darüber diskutieren, ob es sich um ein externes oder ein internes Ergebnis handelt, wie es bei einer Geldanlage in Anteile der Fall ist. Diese drei Arten von Einkünften bilden nun die Position des Monatseinkommens. Sie sind die Grundlage für den Geldautomaten und den Einsparprozess.

Im zweiten Schritt werden die Erträge natürlich durch Aufwendungen ausgeglichen. Mit den Lebenshaltungskosten meine ich alle regelmässig anfallenden Auslagen. Dabei werden beispielsweise alle fixen Nebenkosten wie Versicherung, Mieten, Elektrizität, Benzin, Telefon und der durchschnittliche Aufwand für Essen oder PKW mitberücksichtigt. Doch auch ohne Budgetbuch ist es möglich, sich monatelang den aktuellen Werten zu nähern.

Schauen Sie sich dazu bitte Ihre letzte Abrechnung an und addieren Sie die Monatsausgaben für zwei oder drei Mon. Jeden Tag habe ich einen bestimmten Wert festgelegt, der ganz leicht auszugeben ist. Eine Übersicht darüber, wie viel Geld eigentlich jeden Tag "ausgegeben" wird, gibt es nicht. Andererseits kann die Eisenersparnis ohne diesen Aspekt auch zu einer so starken Frustration beitragen, dass die gesamte Ersparnis in einer Kurzzeitreaktion vernichtet wird, um das Versäumte wieder gutzumachen.

Der Spaßplatz muss nicht jeden Tag komplett ausgenutzt werden. Ist am Monatsende noch ein Teil vorhanden, kann es natürlich auch gespeichert werden. Nach Klärung der Regelfragen werden wir uns auf die "Sparpositionen" konzentrieren. Dabei gibt es drei unterschiedliche Tiegel (Notfall, Spar- und Vermögensaufbau), in denen wir monatlich einsparen.

Dabei ist es von Bedeutung, dass Sie die Ersparnisse von den monatlichen Raten trennen. Sie ist für unvorhergesehene Aufwendungen vorgesehen und soll dazu dienen, plötzlich auftretende Aufwendungen abzufangen und das Spiel für die Finanzfreiheit unberührt zu belassen. Dabei sollte jeder sein eigenes Wohlbefinden haben, einige legen es auf die Summe des Nettogehalts fest, andere nutzen wieder die Summe der Auslagen.

Meiner Meinung nach ist dies angemessen, vier- bis sechsmal so hoch wie die monatliche Ausgabe. Ersparnis ist ein sehr weit gefasster Ausdruck. Generell ist "Sparen" alles, was nicht auf kurze Sicht verbraucht wird. Es geht aber im Rahmen des Models darum, sich gewisse Zielsetzungen zu setzen und diese durch monatliche Einsparungen zu erreichen.

Vor allem ist es notwendig, das Ersparen von mittelfristigen Wünschen und Einkäufen von der Vermögensbildung oder dem Streben nach finanzieller Unabhängigkeit streng zu unterscheiden. Der Account für "finanzielle Freiheit" ist das Herzstück des Geldautomaten, die Goldgräber. Finanzfreiheit ist der Oberbegriff für den gezielten Vermögensanhäuf. Der Beispiel-Person hat einen Netto-Lohn aus der aktiven Tätigkeit von 2000 EUR.

Hinzu kommen ein externes Passiveinkommen von 50 EUR und ein internes Passiveinkommen von 150 EUR aus Beteiligungserträgen, Ausschüttungen oder Zinserträgen. Insgesamt werden monatlich 2.200 EUR zur Verfuegung gestellt, der passive Einkommensanteil betraegt 9,1%. Somit stellt sich die monatliche Bilanz wie folgt dar: 1: Aufgabenstellung 1: Listen Sie nun Ihre regulären Verdienste in ähnlicher Weise auf.

Der Beispielmitarbeiter hält regelmässig ein Budgetbuch und zeigt alle Erträge und Auslagen an. Es kommt monatlich auf erforderliche Aufwendungen (Lebenshaltungskosten) von ca. 100 EUR für Wohnen, Mehrausgaben, Essen etc. an. Zusätzlich werden ca. 300 EUR für die Freizeitgestaltung aufgewendet. Mit einem Gesamtaufwand von ca. 400? pro Kalendermonat verbleibt eine Einsparquote von ca. 36%.

Der Beispielbenutzer kann 800 EUR pro Monat einsparen, die später ausbezahlt werden. Aufgabenstellung 2: Listen Sie nun Ihre regulären Themen auf und ordnen Sie sie in die Rubriken Life und Fun ein. Es wird davon ausgegangen, dass der Richtwert für Ihr Notfall-Konto das 5-fache Ihrer Monatsausgaben beträgt. Zur weiteren Unterscheidung zwischen einfachem Sparverhalten und finanzieller Unabhängigkeit müssen die individuellen Vorstellungen und Anforderungen der vorbildlichen Person berücksichtigt werden.

Zur Erreichung dieser Einsparziele sind Einsparungen von jeweils ca. 10000 EUR/36 = ~ 280 EUR pro Fahrzeug und 1.000 EUR/12 = ~ 85 EUR pro Kalendermonat erforderlich. Aufgabenstellung 4: Legen Sie Ihre Einsparziele fest und berechnen Sie, wie viel Sie jeden einzelnen Tag für Ihre Bedürfnisse abdecken müssen. Der Gesamtbetrag von 800 EUR wird in 280 EUR+85 EUR=365 EUR für Ihr Sparbuch und die verbleibenden 435 EUR für Ihren Vermögenszuwachs untergliedert.

Am Monatsende verbleibende Gelder, z.B. aus dem Fun-Budget, werden ebenfalls dem Spielerkonto gutgeschrieben. Für mich selbst ist es immer so, dass ich einmal im Monat überprüfe, ob mein Account einen gewissen Betrag überschreitet. Aufgabenstellung 5: Richten Sie einen Dauerauftrag von Ihrem laufenden Bankkonto ein, der den Monatssparbetrag nach Erhalt Ihres Gehalts auf Ihr Sparbuch einzieht.

Für Ihre Investition im Beispiel verbleiben, wie bereits in Punkt 4 berechnet, 435 EUR. Dies basiert oft auf der Vorstellung einer Passivanlage. Ein paar Monatssparpläne machen hier am meisten Spaß. Wir werden nächste Woche mit dem Grundgedanken der Passive Investment fortfahren.

Mehr zum Thema