Deutsche Rentenversicherung Hotline

Hotline der Deutschen Rentenversicherung

Das ZfA kann keine Auskünfte zu Fragen der Rentenversicherung erteilen. Sponsor: Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd. Informieren Sie sich aus erster Hand, ob die Deutsche Rentenversicherung für Sie als Arbeitgeber geeignet ist. Als ich anrief, wurde ich an die Service-Hotline weitergeleitet. Post von der Hotline der Deutschen Rentenversicherung.

Spezielle Telefonnummern; Service-Telefon der Rentenversicherung

Die bundesweite Gratis-Service-Telefonanlage steht Ihnen für alle Belange rund um die Themen Vorsorge, Reha oder Altersversorgung zur Verfügung. Der Service 0800 1000 4800 ist von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 19.30 Uhr und am Freitag bis 15.30 Uhr buchbar. Die Servicerufnummer kann nicht aus dem Ausland gewählt werden - mit Ausnahme von Spanien und Griechenland. Weiters gibt es kostenfreie Servicerufnummern der jeweiligen Rentenversicherungsträger:

Deine Beurteilung wird uns helfen. Schauen Sie sich den Inhalt an.

Pensionsversicherung

Bei Arbeitsantritt muss der Unternehmer seinen Mitarbeiter beim Inkassobüro (Krankenkasse) eintragen. Das Inkassobüro erhebt den gesamten Sozialversicherungsbeitrag (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung). Um sich anzumelden, braucht der Auftraggeber eine Firmennummer und die Versichertennummer des Mitarbeiters. Diese Unternehmensnummer wird vom verantwortlichen Arbeitsamt zugeteilt.

Diese wird von der Datenbank des Rentenversicherungsträgers (DSRV) zugewiesen und befindet sich auf der Sozialversicherungskarte des Mitarbeiters. Die Sozialversicherungskarte des Arbeitgebers ist erforderlich. Sie muss innerhalb von zwei Wochen nach Aufnahme der Tätigkeit des Mitarbeiters mitgeteilt werden. Alternativ können Unternehmen, die nicht über ein systemgetestetes System verfügen, die automatische Datenübernahme mit einem IT-gestützten Ergänzungstool nutzen.

Zu diesem Zweck stellen die führenden Krankenkassen freie Programme zur Verfügung. Bitte contact: iGSG Informationenstechnische Servicetelle der Rechtlichen Krankenversicherung mbH, P.O. Box 50 01 52, 63094 Rodgau or www.itsg.de. Kontaktieren Sie die zuständige Versicherung des Mitarbeiters. Besondere Informationen für - "Landkreis Ludwigslust-Parchim" Link zur RV: Die Deutsche Rentenversicherung:

Rentenversicherung | Die-aktuelle-Antimobbingrundschau

Die" Deutsche Rentenversicherung" muss immer mehr für das Mobbing von Opfern aufwenden. Vor allem in Baden Württemberg wird dies nicht mehr toleriert. Ein sehr guter Beitrag zu Mobbing, der etwa den derzeitigen Diskussionsstand widerspiegelt: Eine Zahl rund um die Uhr für Mobbing Opfer im Lande kostet bei der Arbeit Konflikten die Gesundheit und viel Geld! 2.

Das Mobbing hat viele Facetten. Dies ist nicht nur für den Menschen tödlich, sondern verursacht auch immensen Schaden für die Wirtschaft. Und noch ein weiterer Anlass für die Zentralhotline, die ab dem 1. Januar 2008 an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr einsatzbereit ist. Der Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Dieter Hillebrand, hat am Montagabend, also am Samstag, den 14. Juni 2008, die Mobbing Hotline Baden-Württemberg in der Rehabilitationsklinik Glotterbad bei Freiburg einweiht.

Eine erste Telefonberatung und Intervention bei Arbeitskonflikten bietet die Mobbing Hotline Baden-Württemberg und die Mitarbeiter des Mobbing Netzwerkes Baden-Württemberg an. Neues auf dieser Hotline: Der neue bundesweite und flächendeckende Telefonassistenzdienst ist das Resultat einer gemeinsamen Aktion der Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg und ihrer Reha-Zentren GmbH. "Neben unseren vielen anderen Aufgabenstellungen verstehen wir es als unsere Aufgabe, vorbeugend zu handeln, wenn es darum geht, Menschen in ihrem Umfeld fit zu halten", sagte Hubert Seiter, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Rentenversicherung Baden Württemberg, im Glottertal.

Zielsetzung: Nachhaltig vorbeugenDas von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in der Rehabilitationsklinik Glotterbad ins Leben gerufene Forschungsvorhaben "Implementierung einer Mobbing-Telefonhotline zur Konfliktberatung am Arbeitsplatz" liefert Hintergründe für eine zunehmende Zahl von Stimmungsstörungen, psychischen und somatischen Krankheiten, die durch Arbeitskonflikte und sogar Schikanen verursacht werden. Das Vorhaben wird von der evangelisch -kirchlichen, sozialpartnerschaftlichen, berufsständischen und kirchlichen Organisationen, Krankenversicherungen, Unfall- und Rentenversicherungen, engagierte Firmen und dem Arbeitsministerium Baden-Württemberg professionell betreut und gefördert.

Auch die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg gibt Firmen die Chance, sich bei Arbeitskonflikten und Schikanen frühzeitig von Experten unterstützen zu lassen - damit es gar nicht erst so weit kommt. Unermesslicher Schaden durch das Mobben. In den vergangenen Jahren haben die Auseinandersetzungen am Arbeitplatz ständig an Bedeutung gewonnen und für die Beteiligten zu erheblichem psychischem Stress und gesundheitlichen Problemen geführt.

Aber das ist noch nicht alles: Ungeklärte Arbeitskonflikte und Schikanen verursachen immense Mehrkosten. Diejenigen, die nicht verhindern können, zahlen einen höheren Preis: Qualitätsverlust bei der Beschäftigung, hohe Abwesenheit und Abwesenheit, Aufwendungen für Abgangsentschädigungen und Ausbildungszeiten für neue Arbeitnehmer. Schliesslich hat das Schikanieren auch Auswirkungen auf die sozialen Systeme der Gesellschaft insgesamt. Die Kranken- und Rentenversicherung muss für die medizinische Behandlung und Rehabilitierung büßen.

Laut einer Repräsentativstudie der BAG waren im Jahr 2002 in Deutschland rund 1,2 Mio. Menschen von Schikanen betroffen - über alle Arbeitsgruppen, Sektoren und Unternehmensgrößen sowie Hierarchie- und Handlungsebenen hinweg. Und was ist Schikanieren? Aus wissenschaftlicher Sicht "konfliktbeladene Verständigung am Arbeitplatz unter Kolleginnen und Kollegen bzw. zwischen Führungskräften und Beschäftigten, bei der die betroffene Person schlechter ist und von einer oder mehreren Menschen gezielt und regelm?

Direkter Widerstand der Betreffenden, Hilfe von Kolleginnen und Vorgesetzten und der Support von Angehörigen und Freunden können die Lage entschärfen und den Kreislauf aufbrechen. In mehr als 50 % aller Fälle von Belästigung ist die Beendigung oder Lösung des Arbeitsvertrags jedoch der erste Schritt zur Beendigung des Psychoterrors am Arbeitsplatz. 2. Mobbing wurzelt meist weniger in den persönlichen Strukturen der Mitwirkenden.

Verstärkte Beschäftigung mit sinkenden Mitarbeitern, mangelnde Kultur, mangelnde Organisation und Prozesse, mangelnde Informationen, nicht konzeptionelle Verständigung oder Kooperation und mangelndes Führungsverhalten können zu Schikanen anregen. Selbst Unternehmen und soziale Sicherheit sind VerliererSicherheit: Ohne fremde Unterstützung sind nicht nur Opfer von Schikanen minderwertig. Deshalb, so Hubert Seiter, ist es für die Rentenversicherung von großer Bedeutung, frühzeitig und flächendeckend zu helfen, um Fehlzeiten, Vorruhestand und Arztkosten zu verhindern.

Mit der Hotline ist ein bedeutender Beitrag zu einer gerechten und zugleich leistungsgerechten Unternehmenskultur geleistet. E-Mail: e.schellhammer@rehaklinik-glotterbad. de" Osssifizierung oder "die Flagge weht vor uns". Warum ist die Mobilisierung gegen Schikanen nur in Baden-Württemberg durch die deutsche Rentenversicherung? "Der Anteil der ehemaligen Stasi-Mitarbeiter in den Bundesbehörden ist offenbar höher als bisher bekannt.

Auch die StasitÃ?tÃ?tigkeiter sitze nicht nur in Ostdeutschland, von West-Berlin oder der Bundes-SPD will ich gar nicht sprechen, wenn man anschlieÃ?end einen Auszug lese und dann den Beitrag dazu ergÃ?nzt. Aber wie gesagt, man kann viel Schlimmes über Denker sagen und berichten, dass niemand sie verstehen kann, aber Jürgen Habermas hatte das ganze Problem kommen gesehen, als er 1991 den Germanen im Familienbuch verfasste, was die Maxime Billers in seinem Beitrag zu Recht als "Ossifizierung des Westens" beschreibt und wie folgt wiederholt: "Im Mai 1991 hat Habermas, der wie von einem nationalen bolschewistischen Todeskommando entführt, unter anderem geschrieben:

Mehr zum Thema