Welche Riester Rente

Was Riester-Rente

Die Riester-Rente gleicht Kürzungen in der gesetzlichen Rentenversicherung aus und ist aufgrund von staatlichen Zuschüssen und Steuervorteilen oft sehr profitabel. Allgemeine Informationen zur Riester-Rente, einer staatlich geförderten Altersvorsorge für Expatriates in Deutschland. Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine staatlich geförderte Altersvorsorge, mit der Sie auch privat für das Alter vorsorgen können. Sie besteht aus einem Eigenbeitrag (private Sparleistung) und einem staatlichen Zuschuss und wird im Volksmund als Riester-Rente bezeichnet.

Zur Riester-Rente im Überblick

Wer die Reportagen in den Tageszeitungen verfolgt, kommt vermutlich gleich auf den Gedanken, wenn man das Schlagwort "Riester-Rente" hört: "Aber das ist ja schwierig! Was bringt mir der Abschluss einer Riester-Rente? Auf den ersten Blick hat man den Anschein, dass die Privatvorsorge bei Riester eher schwerfällig ist. Es wird von Freibeträgen, Steuervorteilen gesprochen, aber Versicherungen sollen kostspielig und zinslos sein.

Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine private Altersversorgung. Es gibt zwei Formen der Unterstützung: die staatliche Beihilfe und den steuerlichen Vorteil. Der Bonus beläuft sich auf 154? im Jahr. Für jedes weitere Mitglied gibt es 300? im Jahr. Der Basisbonus erhöht sich 2018 von 154 auf 175 EUR. Sie können maximal 2.100 EUR pro Jahr als besondere Ausgaben für Zahlungen in Ihren Auftrag von der Mehrwertsteuer abziehen.

Wenn Sie in Rente gehen, erhalten Sie eine lebenslängliche Rente. Aus der Riester-Rente stammende Erträge sind zu versteuern. Ein lebenslanges Rentenalter zahlt sich aus, wenn Sie ein höheres Lebensalter erreichen. Warum brauchen Sie eine Riester-Rente? Die Pensionsreform von 2001 hatte einen großen Einfluss auf die künftige Rentenentwicklung: Sie reduzierte das Rentenniveau massiv.

Pensionsexperten gehen davon aus, dass die gesetzlichen Renten bis 2030 nur noch rund 40 % des früheren Jahresüberschusses ausmachen werden. Die so genannte Riester-Rente wurde ins Leben gerufen, um den Schaden zu kompensieren und die Armut älterer Menschen zu verhindern. Im Jahr 2017 wurden rund 16 Mio. Riester-Verträge geschlossen. Die Riester-Rente hat natürlich einen großen Vorteil: die staatliche Förderung.

Im Zusammenhang mit dem steuerlichen Vorteil wird eine interessante Privatvorsorge geschaffen. Und wann darfst du tröpfeln? Vereinfacht gesagt, kann jeder Mitarbeiter einen Riester-Vertrag schließen, sofern er in die staatliche Rentenversicherung einbezahlt wird. Sogar Beamten ist es erlaubt zu tröpfeln. Aber auch als Praktikant oder Angestellter, als Richtersoldat oder Kämpfer, als Schwerbehinderter in der Werkstatt, als Arbeitsloser I oder II oder im Elternurlaub sind Sie enorm berechtigt.

Sie können einen Riester-Vertrag als Kunsthandwerker, Geburtshelfer, Künstler oder Bauer, Mini-Jobber, Krankenschwester oder Wehr- und Zivildienstleistende unterzeichnen. Die Berufsverbände sind alle in die gesetzlichen Rentenversicherungen eingezahlt und haben somit einen direkten Anspruch auf eine hohe Rente. Sind sie jedoch verheiratet und hat ihr Ehegatte Anspruch auf eine Riester-Rente, können sie auch eine Riester-Rente beziehen.

Will ein indirekt Begünstigter einen Versicherungsvertrag schließen, muss der Direktbegünstigte selbst eine Riester-Rente haben. Die von einem indirekten und direkten Begünstigten zu zahlende Summe beträgt fünf EUR pro Jahr. Was kosten die Boni? Ein Grundbonus von 154 EUR pro Jahr.

Der Basisbonus erhöht sich zum Stichtag auf 175 ? im Jahr. Es kostet 185 EUR, wenn Ihr Baby vor dem 31.12. 2007 zur Welt gekommen ist. Bei Kindern, die am oder nach dem 01.01.2008 zur Welt kommen, wird ein Zuschlag von 300 EUR pro Jahr ausbezahlt. Sämtliche Vergütungen werden jährlich in den Kontrakt einbezahlt.

Auf diese Weise wird im Laufe der Jahre eine attraktive Gesamtsumme allein durch die Wertberichtigungen geschaffen, da es sich letztendlich um Einlagen handeln kann, die Sie nicht selbst vornehmen müssen. Das sind 200 EUR für alle Sparenden dieser Altersklasse, egal ob Lehrling, Schüler oder Berufsanfänger. Wer den vollen Betrag der Vergütungen erhalten will, muss nur vier Prozentpunkte seines Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr in den Arbeitsvertrag einbringen.

Damit Sie überhaupt einen Bonus bekommen, müssen Sie den Grundbeitrag von mind. fünf Euros pro Kalendermonat in Ihren Arbeitsvertrag einbringen. Er ist Teil der Pensionsversicherung und für die Zahlung der Zuschüsse verantwortlich. Die Zuschüsse werden im folgenden Jahr von der Zentralstelle für Zuschüsse an Ihren Riester-Anbieter ausbezahlt und in den Versicherungsvertrag aufgenommen.

Übrigens geben viele Sparende einen großen Teil ihrer Vergütungen ab, weil sie den Auftrag nicht erfüllen. Sie sollten diesen Irrtum nicht begehen, denn die staatliche Förderung ist ein wichtiger Pluspunkt der Riester-Rente. Vergessen Sie das, haben Sie bis zu zwei Jahre Zeit, um die Zertifikate zu erhalten. Dann haben Sie keinen Anrecht mehr auf die Auszahlung von Zertifikaten für den entsprechenden Zeitabschnitt.

Was ist Ihr steuerlicher Vorteil? Die Riester-Rente ist ein weiteres Plus. Sie können, wie bereits erwähnt, jährlich maximal vier Prozentpunkte Ihres pensionsversicherungspflichtigen Einkommens in den Arbeitsvertrag aufnehmen und diesen Betrag in Ihrer Einkommensteuererklärung ausweisen. Der Höchstbetrag pro Jahr beträgt 2.100 EUR. Auch wenn Sie mehr in Ihren Auftrag einzahlen, bringen Sie keine Steuervorteile.

Außerdem müssen Sie darauf achten, dass der von der Abgabe abgezogene Steuerbetrag um die Freibeträge reduziert wird. Daher gibt es neben den Freibeträgen keinen steuerlichen Vorteil. Die Steuerbehörde überprüft, ob der steuerliche Vorteil größer ist als die Freibeträge. Wenn dies der Fall ist, wird die Abweichung zwischen dem steuerlichen Vorteil und dem Bonus erstattet.

Liegt der steuerliche Vorteil unter den Freibeträgen, werden nur die Freibeträge ausbezahlt. Besonders für viele Kinder kann die Höhe der Freibeträge größer sein als Ihr steuerlicher Vorteil. Grundsätzlich ist also der Weg gewählt: Besonders für viele Kinder kommen die Freibeträge den Eltern zugute, für Singles ist der steuerliche Vorteil am stärksten. Die Riester-Rente ist deshalb so attraktiv für Kinder und Jugendliche ohne Eltern.

Je mehr Steuern Sie zahlen, desto grösser ist Ihr steuerlicher Vorteil. Um die Steuervorteile zu erhalten, geben Sie die geleisteten Beitragszahlungen in Ihrer Steuermeldung unter "Sonderausgaben" an. Auch der Steuerabzug ist möglich, wenn Sie nur den Grundbeitrag in Ihren Arbeitsvertrag einbezahlt haben. Ihre gesetzliche Rente.

Der Auszahlungsbeginn ist der Tag der Pensionierung, bei dem Sie mindestens sechzig Jahre alt sein müssen. Sie haben dann Anrecht auf die Höhe Ihrer Einlagen, auf die Freibeträge und auf die rechtlich garantierten Zinsen auf Ihre Einlagen. Sie erhalten das Honorar als lebenslängliche Vorsorge. Die Riester-Rente ist als lebenslängliche Rente konzipiert, von der Sie natürlich besonders profitieren, wenn Sie ein höheres Lebensalter erreichen.

Natürlich ist dieser Betrag auch steuerpflichtig. Die Riester-Rente gliedert sich grundsätzlich in zwei Phasen: die Sparphase und die Auszahlphase. Sie zahlen in der Sparphase Ihren eigenen Beitrag in den Tarif. Es gibt auch Bonusse. Sie können einen steuerlichen Vorteil erhalten. Sie erhalten in der Ausschüttungsphase eine lebenslängliche Rente.

Das bedeutet, dass Sie nicht den gesamten Riester-Rentenbetrag erhalten, sondern den um die Steuern reduzierten Teil. Welcher Riester ist für Sie geeignet? Entscheiden Sie sich für einen Riester-Vertrag, ergibt sich zwangsläufig die Fragestellung nach der Ausgestaltung. Durch die staatliche Unterstützung ist Riester eine Option für fast alle, die ihre Rentenlücke schliessen wollen.

Heute umfasst die Familie Riester die Riester-Rente, den Riester-Wohn-Riester, den Riester-Bausparvertrag, den Riester-Banksparplan und den Riester-Fondssparplan. Welches Modell für Sie am besten passt, richtet sich nach Ihren Zielsetzungen, aber auch nach Ihren Vorlieben. Riester-Rentenversicherungen gibt es als klassisch und in der fondsgebundenen Altersvorsorge. Aufgrund der hohen Sicherheitsstufe ist die herkömmliche Pensionsversicherung bestens gerüstet.

Neben der Garantieverzinsung können Sie auch einen Anteil an den von Ihrem Versicherungsunternehmen erwirtschafteten Profiten und Überhängen erhalten. Das Honorar ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Ihre klassische Riester-Rente. Ergänzend zur Riester-Rentenversicherung gibt es die Riester-Rente, die fondsgebunden ist. Vor allem bei Eigenkapitalfonds ist Ihre Rentabilität sicherlich größer als bei der Riester-Rente.

Einige Experten empfehlen jedoch, keine Riester-Rente mit fondsgebundener Rente aufzustellen. Auch Wohn-Riester ist eine weitere Ausprägung der Familie Riester. Der Wohn-Riester ist ideal, wenn Sie in naher Zukunft eine Liegenschaft erwerben wollen. Sie nehmen ein Kredit für Wohn-Riester auf. Begünstigt wird die Tilgung durch die Riester-Zuschüsse und den steuerlichen Vorteil. So wird Ihr Kredit dank der Beihilfe rascher getilgt.

Wohn-Riester ist nur möglich, wenn Sie selbst im Haus wohnen. Wer es nur vermietet, erhält keine Riester-Förderung. Bei Wohn-Riester erfolgt die Besteuerung im Pensionsalter über ein Wohngeldkonto. In Wohn-Riester erhalten Sie keine Altersrente. Wer sich für Wohn-Riester interessiert und einen Kredit aufnimmt, sollte sich ausführlich über die Finanzierung von Immobilien unterrichten.

Wenn Sie die Bedingungen von Riester-Krediten miteinander vergleichen wollen, ist die Dr. Klein-Plattform optimal. Sie erhalten hier eine kostenlose und kostenlose Beratungsleistung und können aus 300 Finanzpartnern wählen, welche die für Ihre Finanzierungen am besten geeignete ist. Informieren Sie sich hier über Ihre Hypothek und die Möglichkeiten von Wohn-Riester.

Wenn Sie für Wohn-Riester keinen Immobilienkredit abschliessen möchten, können Sie auch einen Baudarlehensvertrag unterzeichnen. Der Baukreditvertrag gibt Ihnen eine bestimmte Sicherheit, denn Sie wissen schon heute, welche Kreditzinsen auf Sie zu kommen, wenn Sie einen Baukredit aufgreifen. Der Zinssatz aus einem bauspartechnischen Vertrag ist in der Regel etwas niedriger als bei anderen Riester-Produkten.

Sie müssen sehr sorgfältig prüfen, ob ein Riester-Bausparvertrag für Sie in Betracht kommt. Natürlich gelten die Zuschläge auch hier; sie werden in Ihren Riestervertrag einbezahlt. Falls Sie sich immer noch nicht ganz sicher sind, ob Sie später eine Liegenschaft erwerben möchten, kann der Riester-Sparplan eine Option für Sie sein. Sie zahlen jeden Monat eine gewisse Teilzahlung.

Ihre Vergütungen werden auch in den Mietvertrag aufgenommen. Derzeit haben nur wenige Kreditinstitute einen Riester-Sparplan im Programm. Das Riester-Fondssparen ist ideal für Sie, wenn Sie auf der Suche nach attraktiven Erträgen und niedrigen Einstandskosten sind. Im Rahmen eines Riester-Fondssparplans werden Ihre Spareinlagen in Eigenkapitalfonds oder Aktien-ETFs einbezahlt. Grundsätzlich ist Riester ein sicherer Artikel, denn Sie haben eine Ausschüttungsgarantie auf Ihre einbezahlten Prämien und auf die Zuteilungen.

Stattdessen wird sie einen Teil zur Sicherung von Anleihenfonds beitragen, die eine niedrigere Verzinsung erwirtschaften. Dennoch bietet der Riester-Sparplan nach wie vor die größte Renditechance, wenn man die Ausgaben im Auge behält. In einem preisgünstigen Index-Fonds - einem börsengehandelten Fonds oder kurz ETF - kombinieren Sie eine kluge und ertragsstarke Investition mit niedrigen Anschaffungskosten und einer für jeden Investor passenden Zuzahlung.

Heute sind die Riester-Produkte so vielseitig, dass es für jeden Interessierten eine geeignete Problemlösung gibt. Die sehr sicherheitsorientierten Menschen entscheiden sich für die Riester-Rente. Wenn Sie Wohnungseigentum kaufen wollen, entscheiden Sie sich für Wohn-Riester oder einen Riester-Sparvertrag. Jeder, der Reserven bilden möchte, kann einen Riester-Fonds-Sparplan abschließen. Bei kinderreichen Gastfamilien ist die staatliche Rente durch das Kindergeld interessant.

Diejenigen, die ein niedriges Gehalt verdienen, können durch die Zuschüsse mit einem handhabbaren Eigenkapitalanteil für eine Zusatzrente einsparen. Andererseits profitieren diejenigen, die gut verdienen, von einem attraktiven steuerlichen Vorteil. Riester-Produkte wenden sich damit an ein breites Publikum.

Mehr zum Thema