Höhe der Riester Rente Berechnen

Betrag der Riester-Rente berechnen

Die Auszahlung und Höhe der Zulagen hängt jedoch von verschiedenen Bedingungen ab. Alle diese wichtigen Kriterien können berechnet werden. Erfahren Sie, warum Sie mit unserem Riester-Rentenrechner die Art und Höhe der Riester-Förderung ermitteln können. Der RiesterRente Rechner berechnet mit wenigen Eingaben Ihre Beiträge, Zulagen und die zu erwartende Rentenhöhe. Die Höhe der Zuschüsse wird im Zuschussrechner angezeigt.

Riester-Rente als Ergänzung zur Zusatzrente

Mit der Riester-Rente soll die betriebliche Altersversorgung um eine weitere geförderte Rente erweitert und damit die persönliche Vorsorge gestärkt werden. Im Rahmen seiner Arbeit als Versicherer zahlte er jeden Monat ein. Die allmähliche Anhebung des Rentenalters ist neben der Absenkung des Pensionsniveaus auch eine Konsequenz der Pensionsreform. Allerdings zeigen die Erfahrungen bereits, dass die meisten von ihnen frühzeitig in Rente gehen und daher auch monatliche Rabatte von 0,3% für jeden frühzeitig ausgeschiedenen Kalendermonat in Kauf nehmen müssen.

Der Unterschied zwischen der gesetzlichen Rente und dem eigentlichen finanziellen Bedarf im Rentenalter kann und soll durch eine Riester-Rente auszugleichen sein. Als Zuschussrenten kommen die Riester-Rente, die Rürup-Rente oder eine betriebliche Rente in Frage. Den Betrag der Riester-Rente 2018 finden Sie hier. Fordern Sie hier kostenfrei ein persönliches und optimales Leistungsangebot von einem ausgewiesenen Fachmann an, der auch für die private Vorsorge in Sachen Förderung oder Riester-Rente zur Verfügung steht:

Mit dem Altersvorsorgegesetz wurden am 1. Januar 2002 die Riester-Rentenzuschläge geschaffen, die vom Land unter gewissen Bedingungen in Gestalt von Zuzahlungen und Steuererleichterungen gezahlt werden. Der Kreis der förderfähigen Personen ist im Einkommenssteuergesetz 10 a geregelten und gilt vor allem für die Pflichtversicherten der Gesetzlichen Pensionsversicherung (Arbeitnehmer und Angestellte).

Auch bei der Erziehung von Kindern, Ehegatten von Leistungsberechtigten, Arbeitslosengeldempfängern, Krankengeldempfängern, Wehr- und Zivildienstleistenden, Schwerbehinderten in der Werkstatt sowie freiwilligen Zivildienern und Staatsbeamten, Richtersoldaten und Soldatinnen wird die Unterstützung des Staates gewährt. Voraussetzung für die Gewährung von Riester-Rentenzuschüssen ist außerdem, dass die Beitragszahlungen in von der Eidg.

Zur Erlangung einer Bescheinigung müssen die Spargelder eine lebenslängliche Monatsrente mindestens in Höhe der geleisteten Beitragszahlungen und staatlicher Zuschüsse garantieren. Riester-Zuschüsse werden nicht zwingend vergeben, sondern müssen angemeldet werden. Der Riester-Zuschuss gliedert sich in einen Basiszuschlag (154,00 EUR jährlich) und einen Kinderzuschlag (185,00 EUR pro Person). In der Einkommenssteuererklärung können seit 2008 2.100,00 EUR pro Riester-Vertrag als Sonderaufwand in Anspruch genommen werden.

Das Finanzamt prüft dann, ob die Freibeträge oder Steuervorteile für den Sparenden günstiger sind. Der volle Riester-Zuschuss bzw. Steuervorteil wird nur bei einer Prämienzahlung von mind. 4% des versicherbaren Einkommens des Vorjahrs gezahlt, andernfalls wird anteilig gerechnet. Anspruchsberechtigt sind Bank- und Fonds-Sparpläne, Direktversicherung, Pensionsfonds und Rentenfonds sowie Privatrentenversicherungen, die hauptsächlich von Kreditanstalten, Investmentgesellschaften und Versicherungen durchgeführt werden.

Da es viele Riester-Produkte gibt, muss der Investor bei seiner Entscheidung seine Lebensumstände berücksichtigen und sich entsprechend ausrichten. Sichere Investitionsformen sind z.B. der Bankensparplan und die privaten Riester-Rentenversicherungen. Das Riester-Fondssparen hat in der Regel einen höheren Ertrag, aber auch ein höheres Risiko, das durch eine breitere Diversifikation und eine längerfristige Ausrichtung möglichst gering gehalten werden kann und damit in erster Linie für junge Menschen reserviert ist.

Wenn der Vertrag vorzeitig endet, und das betrifft alle Riester-Produkte, müssen die Staatszulagen und die Steuerersparnis erstattet werden. Seit 2005 ist die staatliche Rürup-Rente (Basisrente) eine attraktive Privatrente für Arbeitnehmer, Selbständige und Selbständige mit Steuerbelastung . Die Rentenbeiträge, einschließlich der Rürup-Rente, können schrittweise für steuerliche Zwecke eingefordert werden.

Im Jahr 2005 konnten 60 Prozent aller Rentenbeiträge als Sonderaufwand in der Einkommenssteuererklärung abgezogen werden, der prozentuale Anteil steigt um 2 Prozent pro Jahr, bis die Beitragszahlungen im Jahr 2025 zu 100 Prozent abzugsfähig sind ((2008: 66 Prozent). Im Jahr 2016 beträgt der maximale Selbstbehalt als Sonderabgabe für Rürup rente 82% von 22.766 EUR (ledig) bzw. 45.532 EUR (verheiratet) pro Jahr.

Der Rürup-Rente entspricht der Rente der gesetzlichen Rente, ist aber nicht umsonst, sondern durch Kapital gedeckt. Auszahlungen erfolgen erst ab dem vollendeten sechzigsten Lebensjahr in Form einer lebenslangen monatlichen Rente, eine einmalige Zahlung ist nicht möglich. Das Rürup-Rente wird nicht auf das ALG II angerechnet und ist auch während der Sparphase gegen Pfändung abgesichert.

Die Rürup Rente kann weder geerbt, verliehen, verkauft, aktiviert noch umgeschrieben werden. Zur finanziellen Absicherung der Angehörigen im Todesfall vor und nach der Pensionierung bietet die Versicherung unterschiedliche Ergänzungsversicherungen an. Einige davon sind vom Bund steuerbegünstigt, was die Beitragshöhe zur Rürup-Rente erhöht. Die aus der Gehaltsumwandlung resultierenden und in eine Rentenkasse, einen Rentenfonds oder eine Erstversicherung fließenden Beträge werden zudem durch Zuschüsse und Steuervorteile (Riester) unterlegt.

Bei der Riester-Rente, der Rürup-Rente sowie allen Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung ist eine nachgelagerte Versteuerung vorgesehen. Bei der Riester-Rente und seit dem 1. Januar 2008 auch bei der betrieblichen Altersversorgung müssen die Vorteile in voller Höhe besteuert werden, bei der Rürup-Rente sind sie wie bei der staatlichen Rente stufenweise zu versteuern.

Die Höhe des Steuersatzes bei Eintritt in den Ruhestand (Staffelung) ist auf Lebenszeit festgelegt. Der Riester-Rentenrechner kann verwendet werden, um sich über die Höhe der Riester-Rente im Rentenalter zu erkundigen. Diese errechnet die laufenden Beitragszahlungen und gibt an, welche künftigen Pensionszahlungen zu rechnen sind. Sie können mit dem Rentenrechner die selben Daten für einen eventuellen Rürup-Vertrag ausgeben.

Mehr zum Thema