Handel mit Binäroptionen

Der Handel mit binären Optionen

Die binäre Option (auch: digitale Option) ist ein Finanzderivat, das von Optionen abgeleitet ist, eine exotische Option ist und zur Kategorie Futures gehört. Mit binären Optionen können nur zwei Szenarien auftreten: Beim Handel mit binären Optionen trifft der Händler nur eine Richtungsentscheidung über die Kursentwicklung eines bestimmten Vermögenswertes. Inwiefern funktioniert der Handel mit binären Optionen? Bisher war ein solcher Handel nur für Banken erlaubt.

Der Handel mit binären Optionen - Funktionalität mit Beispiel

Grundsätzlich gibt es nicht nur eine Möglichkeit, binäre Optionen zu handeln, da Trader je nach gewählter Art des Handelns unterschiedliche Rahmenbedingungen und bestimmte Voraussetzungen für die Öffnung ihrer Position haben. Im Maklertest zeigt sich eine Abweichung in Bezug auf die Kurspositionierung: Einige Makler geben die Aufträge ihrer Kundschaft unmittelbar an den Handel weiter.

Andererseits legen andere Provider die Preise der zugrunde liegenden Vermögenswerte selbst fest oder agieren gegenüber ihren Abnehmern als Gegenpartei. Wenn Sie sich die bisherigen Ausführungen zum Handel mit binären Optionen im Detail ansehen, werden Sie schnell erkennen, wie vielfältig der Handel im Einzelnen sein kann. Das Thema wird noch komplizierter, wenn man sich die vielen Handelsformen anschaut, die binäre Optionsmakler auf ihren Handelsplätzen zur Auswahl haben.

Auf jeden Fall ist es vernünftig, nach und nach die Varianten des Handelns mit Binärdateien auszuarbeiten, bevor man im sogenannten High Yield Modus versucht, einen hohen dreistelligen Ertrag zu erzielen. Der beste Weg für Händler, sich das Wissen über die einzelnen Komponenten der Erklärung der binären Optionen anzueignen, ist wie bei allen Handelsmodellen die Nutzung eines Demo-Kontos, das viele Broker der Industrie kostenfrei und mit einem bestimmten Finanzspielraum anbieten.

Wie bei allen Trading-Modellen ist der erste Arbeitsschritt die Auswahl geeigneter Handelstitel (Underlyings), deren Kursperformance zu erraten ist. Händler, die bereits Erfahrung im Handel mit Wertpapieren oder Devisen haben, können mit Basiswerten aus diesen Gebieten beginnen. Binäre Broker empfehlen wiederum häufig Geschäfte in Wertpapieren oder Indices, da die Entwicklung der Vorzugspreise hier oft noch relativ einfach zu prognostizieren ist, da die Fluktuationen im täglichen Leben in der Regel weniger stark sind als bei Devisen- oder Rohstoffinstrumenten.

Investoren müssen wissen, dass der Handel mit Digitaloptionen, wie sie oft bezeichnet werden, grundsätzlich entweder-oder ist: Der Händler bewertet die Entwicklung des entsprechenden Preises richtig oder falsch. Dies führt zu einem Sieg oder Niederlage der Wette. Dass einige Online-Broker mit einem teilweise spezifizierten, teilweise fakultativen Verlustschutz arbeiten, bekräftigt diese Regelung ausnahmsweise - zumal im Schadenfall in der Regel maximal 20 Prozentpunkte der Investition ausbezahlt werden.

Das Fazit liegt jedoch im Sinne der Händler: Sowohl potenzielle Gewinne als auch bevorstehende Gewinne sind zum Zeitpunkt der Ausführung der Order klar. Der Weg nach oben und unten bedeutet, dass der Anleger entscheidet, ob der Preis der zugrundeliegenden Vermögenswerte innerhalb der angestrebten Frist steigt oder fällt. Bei " range " oder " no range " Aufträgen hingegen soll vorhergesagt werden, ob der Vermögenspreis während oder am Ende der Laufzeit innerhalb oder außerhalb einer gewissen Preisspanne liegt.

Zusätzlich gibt es Handelstypen, bei denen es ausreicht, einen Profit zu erzielen, wenn ein vom Binärhändler bestimmter Preis mindestens einmal erzielt wird ("One Touch"-Handelstyp). Für Händler, die über den eigenen Horizont hinausschauen und nicht nur mit Standardoptionen Handel treiben wollen, gibt es also viele Möglichkeiten. Häufig können Makler jedoch von ihren Händlern für professionellere Arten des Handels über die Put- und Call-Typen hinaus einen höheren Mindesteinsatz einfordern.

Typische Handelsformen, die unter diesen oder vergleichbaren Bezeichnungen in den Portefeuilles bekannter internationaler Makler zu finden sind: Der Handel mit Wertpapieren: Durch die individuelle Konzeption ihrer Handelsplattformen, Asset-Listen und Handelstypen ist ein Brokervergleich in der Regel für alle Händler, die einen neuen Provider wünschen, lohnend. Weil es manchmal die Subtilitäten und Besonderheiten sein können, die einen Makler zur besten Entscheidung machen.

Schon eine geringe Mindestinvestition für die Durchführung von Geschäften über die Trading-Plattform ist eine gute Möglichkeit für Klienten, die noch keine Optionshandelssoftware verwendet haben und keine Erfahrung mit Trading-Plattformen wie TradoLogic oder SpotOption haben. Bis zu 90-prozentige Erträge sind bei Dienstleistern verbreitet, die den Handel mit Binäroptionen ermoeglichen.

Nach dem Einloggen in das Trader-Konto genügt es oft, mit nur einem Mausklick einen geeigneten Underlying zu wählen, den Wetteinsatz und die Order zu ermitteln und am Handel auszuführen (One-Click-Modus). Binäre Aktienoptionen funktionieren nicht im Börsenhandel, sondern vor allem im Freiverkehr.

Wenn Trader einen Profit machen, bekommen sie ihr eigenes Bargeld. Darüber hinaus beteiligen sich binäre Optionsmakler in vielen FÃ?llen selbst an HandelsaktivitÃ?ten oder legen ihr eigenes Eigenkapital in anderen MÃ?rkten, zum Beispiel dem Devisenhandel, an, um dort die Profite ihrer Klienten durch Hedging aufzufangen. Der Wille der ständig zunehmenden Händlergemeinschaft, in diesem Gebiet zu investierten, erklärt sich vor allem durch die schnelle Gewinnmöglichkeit, während Trader in anderen Gebieten oft lange auf Renditen abwarten müssen.

Stets davon ausgegangen, dass der Handel mit einer vernünftigen Handelsstrategie für Binäroptionen arbeitet. Für erfahrene Anleger sind kürzere Fristen besser geeignet, längere Fristen hingegen erleichtern eine gewisse Beurteilung der eventuellen Preisentwicklung. Ein Beispiel: Der Handel läuft wie folgend ab: Der Anleger erwartet einen Kursanstieg des Euro gegenüber dem US-Dollar in Echtzeit und wählt daher eine Binäroption auf das Währungspaar EUR/USD im "Call/Put"-Modus, bei der die Annahme eines Preisanstiegs den Handel einer Call-Option auslöst.

Es wird eine Frist von 24 Std. und ein Einsatz von 100,00 EUR beschlossen. Im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit des Eintritts weist der Binary Options Broker einen Zuwachs von 74,0 Prozentpunkten aus. Wenn das vom Händler prognostizierte Geschehen am Ende der Frist eintritt, wird ein Ertrag von 74,00 EUR erlöst.

Ebenso dürfen die deutschen Unternehmer den steuerlichen Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Wenn Ihr Makler im Inland ansässig ist, müssen Gewerbetreibende ihre Kapitalerträge selbst beim für Sie verantwortlichen Steueramt anmelden. Neben den steuerfreien Beträgen von 801,00 EUR für Alleinstehende und 602,00 EUR für zusammen veranlagte Paare sind der solidarische Zuschlag und die Kirchliche Steuer zusätzlich zur Quellensteuer von 25 % zu entrichten, sofern der Steuerpflichtige insoweit versteuert ist.

Die Solidaritätszuschläge betragen aktuell 5,5 Prozentpunkte, die Kirchensteuern betragen je nach Land 8,0 und 9,0 Prozentpunkte. Der Handel mit Digitaloptionen ist zumindest nach dem Standardansatz nicht allzu aufwendig. Doch je mehr Flexibilität die Trader wünschen, umso mehr müssen sie sich mit den Handelsformen und Funktionen der einzelnen Anlagebereiche vertraut machen.

Wenn Trader eine umfangreiche Handelsschulung absolviert haben und daher nicht nur mit dem Handel von Call- und Put-Optionen, sondern auch mit den Möglichkeiten und Gefahren des Wochenend-Handels und kurzfristigen Massnahmen vertraut sind, ist der Handel mit professioneller Optionshandelssoftware gefahrlos und zeitgenau. Auf die aktuellen Marktveränderungen zu antworten ist sinnvoll, um am Verfalltag, jedenfalls in den meisten FÃ?llen durch bedarfsorientiertes Risiko- und Kapitalmanagement, "im Geld" endende Bestände zu erschlieÃ?en und damit die vom Online-Broker vorgegebene Verzinsung fÃ?r den BinÃ?rhandel zu erzielen.

Mehr zum Thema