Geldmarktfonds Commerzbank

Commerzbank-Geldmarktfonds

In dem Fondsporträt finden Sie eine detaillierte Empfehlung zum Allianz Geldmarktfonds Spezialfonds, während europäische Banken durch den ETF der Commerzbank-Tochter Comstage vertreten sind. Stattdessen setzen die Anleger verstärkt auf geldmarktnahe Produkte. Commerzbank ist ein starker Partner! Die Geldmarktfonds investieren ausschließlich in Wertpapiere mit kurzen Laufzeiten.

Fondsportrait Allianz Geldmarktfonds Special WKN 847627

ist ein Geldmarktfonds der Gesellschaft. Das Anlageziel des Anlagefonds ist die Kapitalerhaltung und die Generierung einer geldmarktgerechten Aufwertung. Zu diesem Zweck legt der Investmentfonds in Geldmarktpapiere der beiden höchstmöglichen kurzfristigen Ratingstufen und Einlagen an. Aufgrund eines aufgetretenen Problems kann das Objekt zur Zeit nicht dargestellt werden. Manche Investmentgesellschaften haben ihre Geldmarktfonds aufgelöst, um die Anlegerschaft für neue Kunden zu schützen.

Bei dem Geldmarktfonds Special handelt es sich um einen Geldmarktfonds im Sinn der CESR-Richtlinie (CESR/10-049). Die verschärfte Anlagerichtlinie soll den Interessen der Investoren dienen, die von Geldmarktfonds Kapitalerhaltung, geldnahe Renditen und tagesaktuelle Liquidität verlangen. Die Geldmarktfonds haben es daher im derzeitigen Umfeld sehr schwierig, ein Resultat nahe Null zu erzielen.

Aufgrund eines aufgetretenen Problems kann das Objekt zur Zeit nicht dargestellt werden. Aufgrund eines aufgetretenen Problems kann das Objekt zur Zeit nicht dargestellt werden. Aufgrund eines aufgetretenen Problems kann das Objekt zur Zeit nicht dargestellt werden. Aufgrund eines aufgetretenen Problems kann das Objekt zur Zeit nicht dargestellt werden. Für den Kauf von Wertpapieren kostet KlassikDepot/StartDepot EUR 0,- und während der Haltefrist EUR 26,- pro Jahr.

Unter der Annahme einer Haltefrist von 3 Jahren betragen die erwarteten Kosten insgesamt EUR 78,00 und verringern die Verzinsung um im Durchschnitt 0,26% pro Jahr. Der Gesamtaufwand setzt sich zusammen aus Servicekosten (der Banken und Dritter) von EUR 12,60 inklusive Auszahlungen an die Banken (Vertriebskosten) von EUR 12,60 und Warenkosten ("nach Auszahlung an die Banken") von EUR 65,40.

PremiumDepotkosten von EUR 0 für den Kauf von Wertpapieren und EUR 171,00 während der Haltefrist (pro Jahr). Unter der Annahme einer Haltefrist von 3 Jahren betragen die erwarteten Gesamtausgaben EUR 447,40 und verringern die Verzinsung um 1,71% pro Jahr. Der Gesamtaufwand setzt sich zusammen aus Servicekosten (der Gesellschaft und Dritter) in Höhe von EUR 447,60 einschließlich Auszahlungen an die Gesellschaft (Vertriebskosten) in Höhe von EUR 12,60 und Warenkosten ("nach Auszahlung an die Gesellschaft") in Höhe von EUR 65,40.

PrämienFondsDepot kostet 0 Euro für den Kauf von Wertpapieren und 116,00 Euro pro Jahr während der Vorhaltezeit. Unter der Annahme einer Haltefrist von 3 Jahren betragen die erwarteten Gesamtausgaben EUR 348,00 und verringern die Verzinsung um im Durchschnitt 1,16% pro Jahr. Der Gesamtaufwand setzt sich zusammen aus Servicekosten (der Banken und Dritter) von EUR 282,60 inklusive Auszahlungen an die Banken (Vertriebskosten) von EUR 12,60 und Warenkosten ("nach Auszahlung an die Banken") von EUR 65,40.

Mehr zum Thema