Fonds die den Dax Abbilden

Den Dax vertretende Fonds

werden in der Regel nicht von einem Indexfonds bezahlt, der den Dax abbildet. Der Indexfonds, der den deutschen Leitindex DAX abbildet. Diejenigen, die in den Dax investieren, gehen immer mit Gewinn aus. Auch nur drei Prozent besitzen passive ETF-Fonds, die beispielsweise die Performance des Dax widerspiegeln. Daher wird der größte Teil in "fertige" DAX-ETFs (d.

h. Fonds, die den deutschen Aktienindex abbilden) investiert.

Kopieren von Börsen:

Die Vorteile von Indexfonds für Investoren

Exchange Traded Index Funds (ETFs) werden als billig angesehen und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei den Investoren, ihr Einfluß auf die Aktienkurse nimmt zu. Etwa sechs vom Hundert aller Dax-Aktien hält der New Yorker Investment-Manager Schwarzrock, den er 1988 mit Gesellschaftern gründete und den er bis heute verwaltet. Schwarzfelsen ist der grösste Aktionär vieler Dax-Unternehmen wie BASF, E. On und Siemens.

Schwarzfelsen halten die Aktienblöcke für private und institutionelle Anleger, die ihr Kapital in börsennotierte Fonds (ETFs) investiert haben. Bei den börsennotierten Indexfonds handelt es sich um Indexfonds, die lediglich die Performance von Indices wie Dax oder Euro Stoxx abbilden. Viele Fondsmanager können es sowieso nicht besser als der ihnen zugrunde liegende Vergleichsindex.

Die hochbezahlten Fondsverwalter werden durch den ETF gerettet. Mittlerweile ist mehr als jede fünfte Dax-Aktie im Eigentum der börsennotierten Fonds - und Schwarzfelsen ist hier weltweit führend. Wie eindrucksvoll die Menge der Indexfonds an den Aktienmärkten auch ist - die Giganten haben nicht viel Freiheit oder gar Macht. Schwarzfelsen und Co. nach strengen Richtlinien gehandelt werden, müssen sie den Anlegern exakt die Performance des entsprechenden Indexes bereitstellen.

Dies erfolgt entweder künstlich, durch aufwändige Derivatgeschäfte (Swaps) oder durch Fonds, die die im Aktienindex befindlichen Anteile aufkaufen. Die synthetischen Indexprodukte befinden sich seit Beginn der Finanzmarktkrise im Einbruch. Investoren vertrauen den Kunst-Produkten nicht; sie wollen, dass die Fonds zum Beispiel bei einem Bankzusammenbruch Anteile haben. Die Tatsache, dass Indexprodukte an Bedeutung zunehmen und auch immer mehr Anteile erwerben, bietet den Investoren direkte Anlegermöglichkeiten.

Man kann Anteile erwerben, bevor die börsengehandelten Fonds es müssen. Danach werden einige Titel aus diesen Indices herausfallen, andere werden folgen. Gleichzeitig haben es der Staplerhersteller und die Immobiliengruppe German Annington in den MDax geschafft; das Medienhaus ProSiebenSat. 1 Medien verpasst zwar gerade seine Zugehörigkeit zum Dax 30, ist aber weiterhin ein gefragter Anwärter für 2015 (siehe Kurzgalerie).

Um im Dax gelistet zu werden, müssen Sie zumindest zu den Top 35 in Deutschland gehören, was das Handelsvolumen im Xetra-System und den Marktwert von nicht festverzinslichen Wertpapieren betrifft. Grundlage für die Zulassungsentscheidung sind die Schlusspreise vom 28. August 2015; die Umstellung wird am 22. Dezember 2015 in Kraft treten.

Wie bei allen Aktienindizes wird die Beschlussfassung am gleichen Tag nach 22 Uhr bekanntgeben. Eine Abänderung würde am 21. September in Kraft treten. Die Arbeitsgruppe der Wertpapierbörse tritt am Donnerstag, den vierten Quartal 2015 zusammen, eine entsprechende Korrektur tritt am Donnerstag, den 24. April 2015 in Kraft.

Die Arbeitsgruppe Exchange wird hier am 31. März 2014 zusammentreten, und jede Änderung wird am 21. November 2014 in Kraft treten. Somit ist es möglich, lange im Vorfeld vorherzusagen, welche Titel die Index-Fonds zum Bilanzstichtag erwerben müssen und welche sie verkaufen werden. Darüber hinaus wird die Umstellung vorab bekannt gegeben. Die für die Daxberechnung zuständige Arbeitsgruppe gibt ihre Beschlüsse zwei bis drei Wochen vor der ersten Anwendung der neuen Rezeptur bekannt.

Allerdings müssen die Index-Fonds abwarten, bis der Anstieg eines neuen Wertes in den führenden Index eintritt. "Diesen Titel erwerben wir genau an dem Tag, an dem die neue Berechnung des Dax greift und nicht früher", sagt Schwarzfeldmanager Peter Scharl. Zum Bilanzstichtag überfluten Schwarzfelsen und Co. die Börsen mit Kaufaufträgen.

Die Indexfonds müssen auf einen Streich große Aktienblöcke aufkaufen.

Mehr zum Thema