Finanztest Riester

Riester-Finanztest

Das ist die höchste Rendite im Vergleich zu anderen Riester-Sparverträgen. Finanztest ist Teil der Stiftung Warentest und informiert Verbraucher über die Riester-Rente und die private Altersvorsorge. " Wenn Sie für das Alter vorsorgen wollen, einen Riester. Finanztest hat die Riester-Rente erneut überprüft. Ist es lohnenswert, in einen Riester-Sparplan zu investieren?

RECHTE Frage: an Susanne Meunier Stiftung Warentest - Ökonomie

Wie ich hörte, sind Banksparpläne die besten Riester-Optionen. Der Riester-Zuschuss aus Zuschüssen und steuerlichen Vergünstigungen ist für alle Produkttypen - Riester-Fondssparplan, Riester-Bankensparplan, Riester-Bausparvertrag und Riester-Rentenversicherung - gleich. Bei allen Vertragstypen müssen zumindest die gezahlten Beträge plus Zuschläge bei Eintritt in den Ruhestand zur Auszahlung bereitstehen. Der Zuschuss kann auch für die seit 2009 gewährten Riester-Darlehen verwendet werden, die zur Finanzierung eigengenutzter Immobilien dienen.

Das Riester-Basisgeld beträgt 154 EUR pro Jahr, für jedes verfügbare Kinde kann ein Elternteil 185 EUR, für ab 2008 geb ürtige Kinde 300 EUR erhalten. Die größte Auswahl an Rentenversicherungen wird in der klassischen oder fondsgebundenen Form angeboten. Riester-fähige Bank- und Riester-Fondssparpläne sind dagegen selten.

Dies sollte ihn nicht davon abbringen, einen Sparplan für die Riester zu unterstützen. Danach geht er zu einer anderen Hausbank für dieses Angebot. Auch bei den Riester-Sparplänen ist eine Ertragssteigerung über die gesamte Dauer gesichert. Der Zinssatz der emittierenden Banken kann jedoch dem allgemeinen Zinssatzniveau entsprechen.

Wer später eine Liegenschaft finanziert, kann trotzdem davon ausgehen, dass er das eingezahlte Kapital, inklusive Einkommen und Unterstützung, in voller Höhe für den Kauf eines Hauses nutzen kann. Dies bietet auch der jetzt angebotene Riester-Bausparvertrag. Bei Riester-Anfängern ab 50 Jahren ist ein Sparplan immer die erste Adresse.

Älteren Menschen bleibt keine Zeit mehr, die hohen Anschaffungskosten, die bei Riester-Rentenversicherungen anfallen, bis zur Rente mit guter Rendite abzuschließen oder eventuelle Preisverluste zu kompensieren, die bei Riester-Fondssparen auftreten können. Wer keine Immobilienfinanzierungen im Sinn hat, hat in der Regel Recht mit einem Riester-Sparplan. Auch für Menschen im Alter zwischen 40 und 45 Jahren, die regelmässig Geld beziehen, sind die Riester-Rentenversicherungen der Lebensversicherungen eine Option, allerdings nur in der klassischen Variante mit garantierten Zinssätzen.

Das Riester-Fondsangebot ist nahezu ausschließlich kostspielig und hat in der Regel eine geringe Auswahl an Fonds im Angebot. Die Riester-Produkte werden von Finanztest regelmässig überprüft.

Mehr zum Thema