Finanztest Festgeld 2016

Test Festgeld 2016

In der aktuellen Ausgabe (März 2016) nimmt die Zeitschrift "Finanztest" das Angebot der britischen FirstSave ?uro wieder auf. Deutschlands einziger wirklich unabhängiger Festgeldvergleich mit derzeit 835 Angeboten und Festzinsen bis zu 2,00 % (Stand Juli 2018). eine Milliarde Euro als lokaler Marktführer (Stand: April 2016). Zuvor war Tenhagen 15 Jahre lang Chefredakteur der Zeitschrift "Finanztest".

Die finanzielle Prüfung: Tagesgeld gilt als gute Investition.

Teilweise auch für Finanztests im Auftrag

Unter dem Markennamen Weltsparen werden seit 2013 Festgeldanlagen von europäischen Banken für deutsche Sparer angeboten. Inzwischen ist die Berliner Rosin-Gruppe, die hinter der Firma Weltsparen. de steht, in über 30 Staaten zuhause. Bis heute hat das Untenehmen 45.000 Stammkunden erreicht und ein Investitionsvolumen von 1 Mrd. EUR vermittelt (Daten der Firma Raster in der Zeit vom 1. Juli 2016).

Das Verbraucher-Magazin "Finanztest" der Stiftung warf den ersten Blick auf die erste Ausschreibung der Zeitschrift Weltsparen: Beispielsweise konnte die Bulgarian Financial Bank die Testpersonen nicht davon überzeugt werden, da die Garantie des bulgarischen Bundesstaates als nicht ausreichend solide angesehen wird, um im Falle einer Krise die deutschen Anleger rasch zu kompensieren. Währenddessen vermitteln wir aber auch Termineinlagen von Kreditinstituten in EU-Ländern, deren Schutz auch von kritischer Seite als nachhaltig und beständig angesehen wird.

Zum Beispiel die Nordax Bank oder der britische Finanzdienstleister FirstSave Euro. Deshalb vergleicht Finanztest derzeit auch die korrespondierenden Offerten von WeltParen. Dies gilt jedoch, wie oben erwähnt, nicht für alle Offerten, sondern nur für Tages- und Termingelder aus Ländern mit stabilem Einlagenschutz.

Aber wie können Konsumenten eine sichere Einlagengarantie einschätzen? Die Finanzstärke und Glaubwürdigkeit eines Staates wird von internationalen Agenturen wie Standard & Poor's oder Fujitsua bewertet. Das AAA ( "Triple A") ist das höchste Prädikat und gilt derzeit für die EU-Staaten: AAA: In Ländern wie Frankreich, Großbritannien oder Österreich liegt das Mindestrating bei AAA ( "AA") (Stand Juli 2016).

Der Wikipedia Artikel zum Themenbereich gibt einen Einblick in die aktuelle Bewertung von EU-Ländern und europäischen Staaten. Investoren sollten hier ihre eigenen Entscheidungen treffen und ihr Kapital nur in Staaten investieren, deren Kreditwürdigkeit sie trauen. Die Finanztest GmbH behält Investitionen aus Staaten mit einem AAA- bzw. AA-Rating als vertrauensvoll. Dies würde es ermöglichen, Weltsparprodukte wie Euram Bank (Österreich), Erste Rettung Europa (Großbritannien) oder Nordax Bank (Schweden) anzubieten.

Alle EU-Länder verlangen eine gesetzlich vorgeschriebene Einlagengarantie, die derzeit EUR 10.000 pro Investor und Finanzinstitut abdeckt. Für die Vergütung der Investoren sind die staatlichen Institutionen in den einzelnen Ländern verantwortlich. Sind sie im Falle einer Krise zahlungsunfähig, übernimmt der Bund zunächst die Haftung für das Vermögen der Ersparnisse. Ist die Bonität eines Landes als gering einzustufen, muss zunächst geklärt werden, ob es im Falle einer Krise seine Ansprüche rasch genug erfüllen und Investoren zügig entschädigen wird.

Deshalb die Bedenken einiger Massenmedien über den Einlagenschutz von Ländern mit niedriger Bonitätseinstufung. In jedem Fall sind die Möglichkeiten einer schnellen Kompensation für Sparende für Länder mit einer hohen Bonitätseinstufung besser. Zurückhaltende Investoren achten daher sowohl auf die Glaubwürdigkeit der Kreditinstitute als auch der Länder, denen sie ihr Kapital anvertrauen. 2. Zu den Ländern, deren Einlagensicherungen als sicher gelten, zählt auch Großbritannien.

Infolge unter anderem des Brexits und des tiefen Wechselkurses des englischen Pfundes liegt das Sicherungslimit in Großbritannien derzeit unter EUR 10.000. Daher sollten Anleger in Deutschland einen grosszügigen "Puffer" an der Spitze ihrer Investitionen in Betracht ziehen, damit der volle Betrag gesichert ist. Für das Tages- und Festgeld bieten wir den Sparkassen in Deutschland interessante Einlagen an.

Allerdings sollten Investoren die Bonität der Kreditinstitute und der Länder, denen sie ihr Kapital überlassen, abwägen. Ein Indiz dafür sind die Bewertungen der relevanten EU-Länder durch die internationale Ratingagentur. Daher werden neben Deutschland auch Offerten aus Schweden, Großbritannien oder Österreich empfohlen.

Mehr zum Thema