Bundesanleihe Negative Zinsen

Staatsanleihe Negative Zinssätze

Auch die neuen Bundesanleihen waren mehrfach überzeichnet, was bei negativen Zinsen natürlich nicht möglich ist. Der Kaufpreis, die Zinsen und der Rücknahmepreis werden berücksichtigt. Ein Jahr Vorlaufzeit negativ. Gibt es negative Presseberichte?

Die neuen deutschen Staatsanleihen waren mehrmals Ã?berzeichnet.

Die neuen deutschen Staatsanleihen waren mehrmals Ã?berzeichnet. Bei der Versteigerung von Staatsanleihen mit fünfjähriger Laufzeit konnte die Bundesrepublik Österreich wiederum deutliche negative Erträge erwirtschaften. Der Anstieg einer 10-jährigen Bundesanleihe brachte auch die niedrigste Rendite seit Jahresanfang. Der Bedarf an der Anleihe sei so hoch wie seit zwölf Jahren nicht mehr, sagte Markus Stix, Leiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (OeBFA), der APA.

Der Anstieg der im Monatssemester erstmalig emittierten 5-jährigen Bundesanleihe um 747,5 Mio. EUR wurde von der ÖBFA mit einer durchschnittlichen Verzinsung von weniger als 0,287% verzeichnet. In der ersten Ausgabe per 30. Juni lag sie noch bei -1,165 Prozent. Damit ist die Aufnahme von Schulden für Österreich besonders vorteilhaft. Der 10-jährige Bundesanleihe wurde um 402,5 Mio. EUR erhöht und erreichte eine Verzinsung von 0,476 Prozent.

Als sie im März dieses Jahres erstmals ausgegeben wurde, lag sie noch bei 0,539 Prozentpunkten. Einschließlich der heute stattfindenden Versteigerung sind bereits 95 Prozent des für dieses Jahr vorgesehenen Finanzvolumens gedeckt. Ausschlaggebend für den signifikanten Renditerückgang sind laut Stix zum einen die jüngste Entscheidung der EZB, im nächsten Jahr weniger Staatspapiere zu erwerben, und zum anderen die sehr gute wirtschaftliche Lage Österreichs, die sich in den jüngst erheblich höheren Wachstumserwartungen widerspiegelt.

Darüber hinaus haben die jüngsten nach Brüssel übermittelten Daten einen Rückgang der Verschuldung der Bundesrepublik von 80,8 auf 78,3 Mrd. ereignisreich. Diese Tendenz wird sich fortsetzen, so dass die öffentliche Verschuldung 2021 zum ersten Mal wieder unter 70 Mrd. EUR liegt. "Dies führte zu niedrigeren Zinsen", sagt Stix. Der Leiter der OeBFA Österreich ist für zukünftige Zinserhöhungen gut gerüstet.

Mit der ersten Emission einer 100-jährigen Schuldverschreibung im Monatsstichtag wurde die Laufzeit von 8,77 auf 10,25 Jahre erhöht. Die Zinsdifferenz zu inländischen Benchmark-Anleihen hat sich ebenfalls verkleinert und ist im 10-jährigen Laufzeitbereich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder unter 20 Bp. gesunken, und zwar auf 18 Bp. In der Fünfjahresspanne beträgt der Abstand 9,6 Bp.

Voraussichtlich anfangs November soll die nÃ??chste Versteigerung von Bunds stattfinden.

Mehr zum Thema