Aktienhandel Online test

Börsenhandel Online-Test

Selbstverständlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern, bei denen Sie Aktien handeln können. Green_check Flatex Online Broker Green_check Dauerhaft kostenlose Einzahlung Green_check Günstiger Pauschalpreis Gebäckhandel. Devisen-Roboter Test Aktienhandel Online. Ein guter Gewinn kann im Aktienhandel oder Aktienhandel erzielt werden. ("Links" zu den Anbietern) und auf broker-test.

de und aktiendepot.com.

Online-Broker: Prüfung von Bedingungen, Angeboten und Leistungen

Derjenige, der heute selbst über genügend Know-how verfüge, handle von zu Haus aus über einen der immer zahlreicheren Online-Broker, die mit niedrigen Kursen und einem schnellen, unmittelbaren Handeln wirbt. Welche Online-Broker die besten Bedingungen, Angebote und Dienstleistungen bieten, hat die ÖGVS - Gesellschaft für Verbraucherstudien GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin FORMAT erforscht.

Die folgenden acht Online-Broker wurden in die Prüfungen einbezogen: Die Generali Bank AG. Jeder Provider wurde 10 mal per E-Mail und 5 mal per Telefon ausprobiert. Wenn Sie den billigsten Provider suchen, kommen Sie nicht umhin, im Voraus über Ihr eigenes Investitionsverhalten nachzudenken. Für die geprüften Online-Broker lagen diese zwischen 0 und 60 Euro pro Jahr für ein beispielhaftes Portfolio von vier Stellen mit einem Gesamtvolumen von rund zwanzigtausend Euro.

Im Einzelnen haben drei der Provider (Brokerjet, DEGIRO und flatex) ihr Wertpapierdepot kostenlos angeboten, während alle anderen je nach Höhe des Wertpapierdepots kostenpflichtig sind. Wenn Sie z.B. regelmäßig Bestände wechseln und regelmäßig Anteile kaufen und verkaufen, sollten Sie sich auf die Auftragsgebühren konzentrieren. Der Niedrigstbieter DEGIRO bezahlt beispielsweise für einen Aktienauftrag im Gesamtwert von 5000 Euro an der Wiener Wertpapierbörse nur 3 Euro, während der teuerste Bieter im Test, die Generali Bank AG, mehr als das 7.

Die Auftragsprovision für ein Investitionsvolumen von EUR 2.000 in der New York NYSE lag zwischen EUR 1,75 (DEGIRO) und EUR 62,50 (Generali Bank AG). Unterschiedliche Bedingungen gab es auch beim Erwerb von Eigenkapital. Einige Makler bieten 50% Preisnachlass auf eine sehr große Anzahl von Eigenkapitalfonds, auf weniger ausgewählte Investmentgesellschaften oder manchmal sogar mehr bei hohem Auftragsvolumen.

Sie werden in der Regel von sechs der acht befragten Dienstleister geboten und liegen beispielsweise zwischen 9,90 und 35 pro Kalendermonat für die XETRA-Preise in Frankfurt. Echtzeitnotierungen an der Börse Wien werden teilweise kostenfrei geboten (Brokerjet, DEGIRO und Direktinvestment. at (heißt seit 20.07.2015 Hello bank!)), für andere bis zu 14,20 pro Kalendermonat (flatex).

Insgesamt hat DEGIRO die besten Bedingungen geboten. Zwar sind über nahezu jeden Makler Wertpapiere wie z. B. Wertpapiere, Investmentfonds, Anleihen, Warrants, Investmentfonds, etc. gehandelt werden können, doch gibt es eine Vielzahl von "exotischeren" Investitionsformen wie z. B. Options-, Termin-, CFD- und Währungsanlagen. Die Palette der Sparpläne einiger Online-Broker ist ebenfalls sehr begrenzt: Bei der AG, der easybank AG, der Flatex und der Generali Bank AG zum Beispiel gibt es je nur einen einzigen Sparkassenplan mit Fond; bei der DEGIRO entfällt diese Anlageform völlig.

Nicht alle Online-Broker bieten auch die Chance, in internationale Handelsplätze zu investieren: Mit Brokerjet und der easybank AG zum Beispiel sind Aufträge nur an überregionalen und europaweiten Börsen möglich. direkteanlage. bei der AG (am 20. Juli 2015 in Hello bank! umbenannt) schließlich mit der breitesten Produktpalette punkten. Die Testpersonen waren überrascht, dass nur die halbe Zahl der befragten Provider eine passende Applikation oder mobile Webseite entwickelt hat, die die Zugriffsmöglichkeit auf das Lager und den Handel über ein Handy oder Tablett gibt.

Doch wer bei der Wahl seines Maklers auf solche Gesichtspunkte achtet, hat nur drei der geprüften Provider die Gelegenheit, dies im Vorfeld in einem Demo-Portal zu erproben. Drei weitere Dienstleister bieten Video-Tutorials oder Slideshows mit praxisnahen Abbildungen von Online-Banking oder Handelssoftware an. Bester Convenience mit umfassenden Handelsmöglichkeiten auch über Applikationen und eine Handywebsite bietet die direktanlage.at AG (seit 20.07.2015 Hello bank!).

Erfreulich ist, dass bei nahezu allen Online-Brokern die wesentlichen Bedingungen wie Depotgebühren oder staatliche Orderentgelte für handelbare Papiere ohne Prüfung des Preis- und Dienstleistungsverzeichnisses eingesehen werden können. Bei bester Durchsichtigkeit im Test konnte die direktanlage. bei der AG (seit 20.07.2015 Hello bank!) überzeugt werden. Weil Einzelgespräche mit dem privaten Vermögensberater nicht zum Geschäft modell des Online-Brokers gehören, spielt der Kundenservice eine wichtige Rolle.

Dies wurde im Test mit Abfragen zu Fragen wie Bedingungen, spezielle Auftragsfunktionen, Wertpapiertypen, Depotänderungen und Steuerfragen getestet. Überzeugend war in der Regel der Telefon-Kundenservice: Die meisten Provider waren an Wochentagen zwischen 10 und 15 Uhr verfügbar, manche auch an Wochenenden. direkteanlage. bei der AG (umbenannt in Hello bank! am 20. Juli 2015!) erfüllt die Anforderungen am besten und wurde Testsieger, danach Brokerjet und Flatex.

direkteanlage. bei der AG (umbenannt in Hello bank! am 20.07.2015) punktete mit Bestnoten bei Produktvielfalt, Convenience und Übersichtlichkeit sowie gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer im Aktienhandel nur auf niedrige Kurse Wert legt, kann sich an die DEGIRO wenden. Dabei konnten die Testpersonen die mit großem Abstand günstigen Auftragsgebühren einhalten. DEGIRO-Kunden müssen jedoch an Bequemlichkeit und Vielfalt sparen.

Die DEGIRO ist außerdem der einzigste Dienstleister auf diesem Gebiet, der die Zahlung der Kapitalertragssteuer dem Auftraggeber vorbehält.

Mehr zum Thema