Aktienhandel

Effektenhandel

Was Sie beim Aktienhandel beachten sollten. Investieren in Aktien und ETFs leicht gemacht. Wie man in Aktien investiert! Die Börse Hamburg und die Börse Hannover bieten Ihnen beste Voraussetzungen für den Börsenhandel: Die richtige Einstieg in den Online-Aktienhandel, hilfreiche Tipps zur Auswahl des richtigen Online-Brokers für den Aktienhandel.

Steigendes deutsches Aktienhandelsinteresse

Aufgrund niedriger Einlagen-, Lebensversicherungs- und Rentenrenditen sowie eines konstanten Inflationsrisikos steigt das Anlegerinteresse am Aktienhandel. Der Aktienhandel gehört zu den meistgenutzten Instrumenten der Welt. Was Sie beim Aktienhandel berücksichtigen sollten. Nach Angaben des DAX hielten im Jahr 2014 rund 8,4 Mio. Deutsche Staatsangehörige Anteile - 5,9 Mio. hatten Eigenkapital und 2,5 Mio. Aktiendepot.

Wenn Sie mit Wertpapieren Handel treiben wollen, benötigen Sie zunächst ein Wertpapierdepot, z.B. bei unserem Makler in Deutschland. Dies ermöglicht den Handel an allen großen Börsen der Welt und reduziert die anfallenden Gebühren auf ein Minimum. Zuerst muss festgelegt werden, wie viel Geld in Anteile oder andere Papiere investiert werden soll.

Der nächste Schritt ist, eine Kaufstrategie zu finden. Zudem müssen die notwendigen Basiskenntnisse im Aktienhandel erlangt werden. Der Anleger investiert mit einer Stückaktie in ein börsennotiertes Unter-nehmen. Die Kursentwicklung wird durch die Angebots- und Nachfragesituation beeinflusst. Neben dem unmittelbaren Aktienhandel gibt es weitere Handelsmöglichkeiten an der Wertpapierbörse.

Die eigentlichen Handelsgeschäfte finden heute nahezu wie beim normalen Online-Banking statt: Neben der puren Handelsplattform bietet der Online-Broker seinen Kundinnen und Kunden nun auch viele unterschiedliche Werkzeuge und Funktionalitäten, die den Trading erleichtern. Hierzu zählen z.B. Watchlisten, Kurswerkzeuge, Suchtools, Informationen zu Titeln, Optionsscheinrechner und vieles mehr.

Aber nicht so voreilig!

Computer-Programme tauschen innerhalb von wenigen Sekunden Warenmengen aus. Dies bedroht die Börsenstabilität. Wenn die AP Newsagentur vor kurzem über Explosionsereignisse im Weissen Hause via Zwitschern berichtete, stürzten die Börsenkurse an der Wall Street sofort ein. Allerdings erwies sich der Bericht bald als fehlerhaft und wurde von Computer-Hackern bei AP gestartet.

Anders als Menschenhändler, die verdächtig sind, kann ein Programm, das Meldungen dekodiert und in Befehle umsetzt, eine solche Nachricht nicht als false ausfiltern.

Mehr zum Thema