Aktien Tricks

Lager-Tricks

Der Handel mit Aktien wird immer beliebter. Sonst wird der Bestand teurer? Tipps und Tricks machen den Handel besonders einfach. Wodurch erzielen Sie mit Aktien eine hohe Rendite? Auch diese Tricks lernen Sie kennen!

Durch diese 4 Tricks können Anfänger (und Profis!) ihre Leistung steigern.

Kein Zweifel: Die konjunkturelle Dynamik ist auch für die Firmen, an denen wir interessiert sind und deren Aktien wir erwerben, von Bedeutung. Die Zinssätze sind für das Geschäft der Kreditinstitute, aber auch für die verschuldeten Firmen von Bedeutung. Großkonzerne sind sehr an der Wechselkursentwicklung interessiert.

Welchen Wettbewerbsvorteil hat das Untenehmen, wie steht es um das Kapital? Natürlich ist es ein Problem, negative Zinsen, E-Mobilität, Ölpreise, Energierevolution, digitale Medien, Branche 4. 0 und die Konsequenzen, die dies für die Unter-nehmen hat. Die so genannten Experten empfehlen dann den Erwerb oder weniger häufig den Erwerb bestimmter Aktien und machen Prognosen über Markt und Branche.

Sie sollten sich natürlich ein genaues Bild davon machen, welche Firmen Sie erwerben möchten. Zudem spielt die Entwicklung der Kurzfristigkeit sowieso nur eine geringe Bedeutung, um langfristig in vielversprechende Firmen zu investieren. 2. Kostolany's Ratschlag, zehn Jahre nach dem Kauf von Aktien zu übernachten, ist nicht mehr zeitgemäß.

Nicht nur, dass ich mich über die immerwährende Welle der Nachrichten hinwegsetze, ich bemühe mich auch, die Preise meiner Aktien mehrere wochenlang nicht zu betrachten. Dabei erwerben wir Aktien von bereits analysierten Gesellschaften, die wir langfristig anstreben. Man kauft Firmen, von deren Weiterentwicklung man mehrere Jahre lang profitiert.

Warum bin ich an kurzfristigen Preisschwankungen interessiert? Bei Kursschwankungen sind viele Investoren nicht in der Lage, mit ihnen umzugehen und agieren schnell und rücksichtslos aus Emotionen heraus. Das bringt Sie an die Spitze: Sie freuen sich, wenn die Aktienindizes sinken, wenn die Website mit dem Überblick über die Aktienmärkte von der roten Farbe beherrscht wird, wenn "Blut in den Strassen fließt", wie der sagenumwobene Kapitalanleger Sir John Templeton einmal sagte.

eigenen Aktien und hofft trotzdem, dass die Preise nachgeben? Es ist doch das Bestreben, mit Aktien etwas Gutes zu erwirtschaften. Man kauft Aktien mit einem längeren Zeitraum, fünf, zehn oder mehr Jahren. Allerdings können wir aufgrund dieser längeren Laufzeiten auch immer Gelder investieren, zum Beispiel jeden Tag einen Teil unseres Einnahmen.

Für die Käufer seite trifft das zu, was der sagenumwobene Anleger Warren Büffett sagt: "Wann immer die Preise sinken, mag ich es. Gute Firmen kann ich billiger einkaufen, als wenn die Preise längst angestiegen wären. Erwähnenswert ist aber auch, dass die Situation für Anleger, die etwas anderes tun wollen, wie etwa Rentner, und dass man immer ein wenig Kleingeld in der Tasche hat, um die Chancen zu nutzen, die der Markt immer wieder gibt.

Mit unserem kostenfreien Sonderbericht "15 Bilanzrelationen, die Sie zu einem guten Investor machen" geben wir Ihnen 15 Bilanzrelationen an die Hand, die Ihnen helfen, die Aktien mit den besten Zukunftsperspektiven zu finden.

Mehr zum Thema