Zinsen beim Sparbuch

Verzinsung des Sparbuchs

Welche Bank bietet das beste Online-Sparbuch? Bei anderen Anlageformen wie Sparkonten gibt es höhere Zinsen und eine bessere Rendite bei gleichem Risiko. Der rote Sparbuch ist die Mutter aller Sparformen. Die dauerhaft niedrigen Zinsen machen den treuen Begleiter aber zunehmend unattraktiv. Wenn Sie Ihr Sparbuch in einer unserer Filialen geöffnet haben, beginnt Ihr Geld für Sie zu arbeiten.

Altes Sparbuch - Noch Zinsen sammeln nach Dekaden - Nachricht

Normalerweise geschieht das beim Aufräumen: Ein alter Sparbuchblock erscheint in einer Kommode oder in einem Eck. Wieviel Zinsen sind in der Zwischenzeit entstanden? Wenn Sie beispielsweise ein Sparbuch aus den 80er oder 90er Jahren finden, das noch in D-Mark vorliegt, können Sie es zur Hausbank holen und aktualisieren lassen.

Die Gutschrift erlischt nicht. Abgegrenzte Zinsen werden addiert. Bei den Sparbüchern der DDR-Mark sieht die Situation nach Angaben des Bundesverbandes Deutsche Bundesbanken (BdB) jedoch anders aus: Sogar Sparhefte, die noch auf Reichsmark lautend sind, sind nichts mehr wert. Jedoch kann es passieren, dass eine Hausbank ein Sparbuch ausbezahlt hat, weil der Käufer es nicht mehr auffinden konnte.

In den Bankdokumenten wird in der Regel angegeben, ob noch ein Sparguthaben vorhanden ist - wenn nicht im Sparbrief selbst. "Wenn es keine mehr gibt, kann die Hausbank die Bezahlung oder Liquidation nicht erklären, sie kann im Einzelfall auch nach längerer Zeit noch zur Bezahlung gezwungen sein", sagt BdB Sprecherin Tanja Beller.

"Praktisch behalten sie die Dokumente oft über das notwendige Maß hinaus. Nicht notwendigerweise müssen die Kreditinstitute die Dokumente im Orginal, also in gedruckter Form, vorhalten. In der Vergangenheit schickten Kreditinstitute und Sparkassen oft junge Menschen "Geschenksparbücher" - zum Beispiel zur Bestätigung oder Gemeinschaft mit einem Geldbetrag von 5 DM.

Sparhefte wurden von den Verbrauchern oft vergessen. Heutzutage publizieren Kreditinstitute in der Regel keine Sparhefte mehr in Buchform, sondern als Loseblattsammlung. Ein weiterer Gegensatz zur Vergangenheit: Sparkonten mit Kündigungsfrist hatten in den 1980er bis 1990er Jahren einen Zinssatz von weit über 2 % im Jahr.

Tip: Die besten Tagesgelder und Festzinsangebote findest du im Zinsproduktfinder.

Zinsvergütung in Deutschland

Derjenige, der sein angespartes Kapital bei einer Hausbank angelegt hat und dafür Zinsen erhält, muss über die Zinseinnahmen hinausgehen, wenn die Zinsen die Sparpauschale von 801,00 EUR übersteigen. Zuvor war eine Zinsabschlagsteuer zu entrichten, von der 30 Prozentpunkte über die vereinnahmte Zinsengutschrift unmittelbar an das Steueramt gezahlt wurden.

Im Jänner 2009 wurde die Zinsabschlagsteuer aufgehoben und die endgültige Quellensteuer eingefuehrt. Die ersten 801,00 EUR Zinsen für Einzelpersonen und 1602,00 EUR Zinsen für Ehegatten sind somit zollfrei. Die Zinsen über dieser so genannten Sparpauschale werden besteuert. Zusätzlich bezahlt der Sparende 5,5 Prozentpunkte des Solidaritätszuschlags und ggf. der Gemeindesteuer. Um nicht alle Zinserträge zu versteuern, muss der Anleger einen Befreiungsbescheid vorlegen.

Erst dann sind alle Zinseinnahmen bis zu 801,00 EUR zinsfrei. Die Freistellungsanordnung gilt für Tagesgelder, Festgelder und andere Sparbücher, wie z.B. einen Bausparvertrag. 2. Zur Vermeidung von Mißbrauch ist der Sparende dazu angehalten, die Steueridentifikationsnummer auf dem Freistellungsformular zu notieren. Besitzt die Steueridentifikationsnummer des Anlegers, wird der Befreiungsauftrag nach fünf Jahren verlängert.

Andernfalls muss der Sparende den Befreiungsauftrag selbst einreichen. Geringverdienende und Erwerbslose haben die Option, eine NV-Bescheinigung beim Steueramt vorzuweisen. Auch in diesem Falle werden Zinsen über der Sparpauschale nicht besteuert. In diesem Falle ist der Sparende jedoch zur Offenlegung aller seiner finanziellen Mittel verpflichte. Außerdem ist es möglich, den Befreiungsauftrag auf mehrere Kreditinstitute zu übertragen.

Das bedeutet, dass jeder mit einem Sparkonto bei unterschiedlichen Kreditinstituten einen Befreiungsauftrag bei jeder beliebigen Hausbank einreichen kann. Der Sparende muss jedoch selbst dafür sorgen, dass die 801,00 EUR nicht übersteigen. So kann der Sparende noch mehr Steuer einsparen. Weil es Sinn macht, den Befreiungsauftrag bei der Hausbank zu platzieren, wo der Sparende die höchste Verzinsung erhält.

Für die Feststellung, wo der Befreiungsauftrag erteilt wurde oder ob er gesplittet werden soll, ist es sinnvoll, sich die Zinsbewertungen der Kreditinstitute genauer durchzulesen. Diejenigen, die ein Kind oder einen Enkelkinder haben, können auch dadurch Steuerersparnisse erzielen, dass sie einen Teil ihres Vermögens auf die Kleinen übertragen. Das senkt auch die Steuerlast.

Mehr zum Thema