Vollfinanzierung Immobilie

Vollständige Finanzierung von Immobilien

Wären wir ohne Eigenkapital voll finanziert? Hatten Sie in den letzten Jahren nicht die Möglichkeit, durch Studium und Ausbildung an Ihrem eigenen Grundstück zu sparen? Für viele Menschen ist die Immobilienfinanzierung wohl der wichtigste Planungspunkt für den Kauf und Bau einer Immobilie. Die Lebensversicherung bietet Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Eigentum einen noch umfassenderen Schutz. Haben Sie Fragen zur Finanzierung Ihrer Traumimmobilie?

Immobilienfinanzierung

Sind Sie auf der Suche nach einer Finanzierungsmöglichkeit für Ihre Immobilie? Hierbei kommt dem richtigen Ansatz eine große Bedeutung zu. Wenn man einige wenige grundsätzliche Regelungen einhält, dann ist die geeignete Objektfinanzierung zu arrangieren. In den " 8 Goldregeln " für den richtigen Immobilienkredit haben wir für Sie zusammengestellt, wie Käufer und Erbauer am besten vorgehen:

Sicher können Sie im Netz viel über Immobilienkredite lernen und in dieser Hinsicht schlafen - Sie bekommen einen ersten Eindruck. Deshalb verweisen wir Sie gern an einen externen Finanzpartner, der Sie über die für Sie passende Kreditform aufklärt. Bei Immobilienfinanzierungen sollte Ihre Bank immer Ihr erster Anlaufpunkt sein.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Kennzahlen (Tilgung, Zinszusage etc.) miteinander verglichen werden, da diese in der Regel die Effektivzinsbelastung ausmachen. Die Rückzahlung ist umso größer, je größer die Rückzahlung, je rascher Sie sind. Vergessen Sie jedoch nicht Ihre persönlichen finanziellen Möglichkeiten.

Bei niedrigen Zinssätzen sollten Sie sich auf jeden Falle auf eine etwas erhöhte Rückzahlungsrate einigen. Ein weiterer wichtiger Stellhebel für Immobilienkredite ist die Zinsbindung. Je nach Darlehen kann dies variieren oder aufgrund der in der Regel recht längeren Laufzeit nicht fixiert werden. Generell sollten Sie in Tiefzinsphasen eine lange Zinsbindungsdauer einplanen, um auch für die Folgejahre ein günstiges Zinsniveau zu haben.

Wenn Sie sich während der Dauer eines Immobilienkredits in der glücklichen Lage befinden, "etwas mehr als genug Kapital zu haben", kann es Sinn machen, dieses in die Rückzahlung des Kredits zu investieren. Haben Sie jedoch mit Ihrer Hausbank keine Sondertilgung vereinbaren können, fordert die Hausbank in der Regel eine Ausgleichszahlung, da dies zu Ertragsausfällen (Zinsen) führt.

Das muss vermieden werden. Bei der Immobilienübertragungssteuer, bei Notaren, Maklern usw.) können als weitere Folgekosten des Immobiliendarlehens sogenannte Verpflichtungszinsen entstehen. Nachdem die Hausbank Ihren Darlehensantrag genehmigt hat, muss sie den entsprechenden Kreditbetrag zur Verfügung haben. Unglücklicherweise kann es jedoch vor allem beim Aufbau einer Immobilie zu schnellen Verspätungen kommen, so dass Sie den Kreditbetrag nicht aufrufen können.

Wenn Sie das Geld jedoch nach mehreren Wochen nicht aufgenommen haben, berechnet die Hausbank oft Zinsen für das Bankkredit. Vergewissern Sie sich daher vor Abschluss eines Vertrages, wann und wie hoch die Zusagezinsen sind. Unsere (kostenlosen) Finanzpartner können auf Angebot von bis zu 350 Darlehensgebern oder Finanzinstituten zugreifen, so dass in der Regel schnell das für Sie geeignete Darlehensangebot ermittelt wird.

Wenn Sie eine unverbindliche Beratung über Finanzierungsoptionen beim Kauf einer Immobilie wünschen, nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gern vermitteln wir Ihnen einen kompetenten Finanzpartner, mit dem wir seit Jahren vertrauen.

Mehr zum Thema