Ing Diba Sparbrief

Diba Sparbrief

Sparen mit ING-DiBa Sparbrief und Sparplan - so funktioniert es. Das Produktangebot der ING-DiBa AG ist breit diversifiziert in einen Sparbrief mit jährlich steigenden Zinsen der Hanseatic Bank. Das ING-DiBa Festgeld ist eine einmalige Anlage zu einem festen Zinssatz über eine bestimmte Laufzeit. Eine Eingabe des Diba-Schlüssels ist nicht erforderlich. () z.

B. Daten für ING-DiBa.

Die ING-DiBa Sparbrief: Kundenerlebnisse + Produktinformationen

Mit dem ING-Diba Sparbrief bietet ING-Diba ein Angebot für Anleger, die eine Anlage mit festem Zins anstreben. Der Sparbrief hat eine Duration zwischen einem und fünf Jahren. Der Mindestanlagebetrag für den Sparbrief liegt bei 10.000 EUR; es gibt keine Höchstgrenze für die Einlage. Die Verzinsung ist für die ganze Dauer des Sparbriefs gültig. Die Kündigung des Sparbriefs ist nicht vor dem Ende der Anlageperiode möglich.

Jedoch kann der Käufer einen Sparbrief mit unterschiedlichen Konditionen unterzeichnen. Das Sparbuch wird kostenfrei geführt. Mit dem ING-Diba Sparbrief wendet sich die Hausbank zwei Wochen vor Ablauf der Anlageperiode per Brief an den Investor, um sich zu erkundigen, was mit dem Geld passieren soll. Will der Investor die Ausschüttung oder wählt eine andere als die Sparurkunde, muss er selbst vorgehen.

Geht ING-Diba diese Meldung nicht drei Tage vor dem Meldeschluss zu, wird das Kapital als ING-Diba Sparbrief für ein weiteres Jahr zum dann geltenden Zins investiert. ING-Diba ist dem Einlagensicherungssystem des Bundesverbands deutscher Kreditinstitute angegliedert. Damit ist sichergestellt, dass die Finanzanlagen der Kundschaft mit mind. 30 Prozent des Grundkapitals der Bank abgesichert sind.

Damit beläuft sich die Einlagengarantie auf 1,49 Milliarden EUR pro Kunden. Das bedeutet, dass bei der Investition in Spareinlagen kaum ein gewisses Restrisiko auftritt. Im Jahr 1965 wurde die Vorgängerin der ING-Diba, die BSV-Bank für Sparmaßnahmen und Vermögensverwaltung AG, ins Leben gerufen. Im Jahr 1994 wurde der Name in die Allgemeine deutsche Direktbank geändert, 1999 der Erwerb der Girotel und 2002 die ING-Gruppe in die Direktion.

Im Jahr 2003 erwarb das Unterneh-men die Firma Enttrium Direct Bankers AG, Nürnberg, und ist seit 2005 unter dem Firmennamen ING-Diba AG firmierend. ING-Diba bedient rund 7,5 Millionen Menschen. Es ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der holländischen ING-Bank N. V. Die ganze Bankgruppe beschäftigt rund 125.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 40 Staaten der Welt.

Mit mehr als 85 Mio. betreuten Unternehmen ist sie eines der bedeutendsten Kreditinstitute der Welt. 2011 betrug die Bilanz 109 Mrd. EUR und rund 3.000 Beschäftigte arbeiten in Deutschland. ING-Diba konzentriert sich auf die Bedienung von Privatpersonen. Der exakte Betrag des Sparbriefvolumens der Sparkasse wird nicht ersichtlich.

Mehr zum Thema