Depotgebühren Vergleich Deutschland

Vergleich der Depotgebühren in Deutschland

Falls Sie viel in Deutschland ausgeben oder die Kundengelder von OnVista bei der OnVista Bank in Deutschland sind. Viele Online-Banken bieten ihre Depots kostenlos an. Gegenüberstellung von Brokern und den von ihnen angebotenen Depots: Die E-Banking Gebühren im Vergleich zum Wettbewerb.

Custody Gebühren & Bestellkostenvergleich 2018 inkl. 5 Tips!

Seien Sie unbesorgt, ich gebe Ihnen einen Einblick in die Situation und gebe Ihnen einen Einblick in die Depotgebühren und Auftragskosten der bedeutendsten Online-Broker in Deutschland. Ich habe auch ein paar Tipps und Informationen zur Eröffnung eines Depots für Sie. Die Depotgebühren und Auftragskosten von 7 großen deutschen Discountmaklern habe ich mir genauer angesehen. Die Vergleichstabelle gibt einen schnellen Überblick:

Bitte überprüfen Sie daher die Bedingungen nochmals auf der entsprechenden Seite des Anbieters. Depotverwaltungskosten: >> comdirect: mind. 3 Jahre keine Depotverwaltungskosten, dann nur dann kostenfrei, wenn Sie mind. 2 Geschäfte pro Vierteljahr abwickeln, ein comdirect Kontokorrentkonto führen oder regelmässig in einen Wertpapiersparplan einbezahlen. Sie können im nachfolgenden Depot-Rechner auch anhand Ihres Investitionsverhaltens den für Sie besten Makler bestimmen (füllen Sie die obigen Eingabefelder aus und wählen Sie dann "Depots vergleichen", dann wird das Resultat auf Ihr Investitionsverhalten abgestimmt):

Anmerkung zum Depotrechner: Das Resultat des Depots kann nur eine ungefähre Richtschnur sein (d.h. der billigste Makler ist nicht zwangsläufig der für Sie am besten geeignete). Weil einige andere Aspekte, die der Depot-Rechner nicht beachtet, auch bei der Wahl des geeigneten Maklers eine Rolle spielen können (siehe auch Beitrag Bestes Wertpapier für Sie?).

Zum Beispiel, wenn Sie bereits wissen, dass Sie regelmässig an ausländischen Börsen gehandelt werden wollen, dann sollten Sie einen Makler auswählen, der hier günstige Bedingungen vorweist. So kann es für Sie Sinn machen, die Bedingungen der entsprechenden Makler auf deren Websites näher zu prüfen und zu überprüfen. Dabei sind die Jahresgebühren für die Depotführung nicht so bedeutend wie die Kommissionsgebühren.

Als Neueinsteiger ist es jedoch besser, einen Makler ohne Depotgebühren einzusetzen, da Sie in der Regel noch nicht wissen, wie viel Sie in den nächsten Jahren mit Wertschriften umsetzen werden. Gerade als Neueinsteiger handelst du normalerweise nicht so viel und musst dir deshalb bei der Auswahl eines Brokers keine Sorgen machen (z.B. kannst du nicht viel Falsches tun, wenn du ein Portfolio mit einem dieser 3 großen Online-Broker öffnest):

Beachten Sie, dass zusätzliche Orderkosten (bei häufigem Einsatz) sehr teuer sein können: z.B. bei Auftragsänderungen, Auftragsstornierungen, Teilausführung, Limit-Orders und Realtime-Preisabrufen (besonders sehr aktiver Investor sollte darauf achten, dass der ausgewählte Makler hier keine zusätzlichen Kosten berechnet). Die Erfahrung und Bewertung von Maklern kann auch bei der Suche nach dem passenden Makler mithelfen.

Doch nicht nur die günstigen Depot- und Orderentgelte sind entscheidend: Achten Sie nach der Registrierung bei einem Makler auch auf diese Faktoren: >>Was ist die Qualität der Kundenbetreuung? Bitte beachte: Wenn du unzufrieden bist, kannst du den Makler ohne zusätzliche Kosten tauschen (Depot wechseln: Wie funktioniert das?).

Mehr zum Thema