Zinsen Aktuell

Verzinsung Aktuell

KommWFP - Kommunales Wohnraumförderungsprogramm (KommWFP) - Finanzberatung - aktuelle Marktinformationen - Download-Center. Was ist mit den Zinssätzen? zusammenhängende Zinssätze zur Berechnung von Verzugszinsen im unternehmerischen Geschäft für ab 16. März 2013 abgeschlossene Geschäfte ( 456 USG, in Geltung seit 16. März 2013 nach BGBl I Nr.

50/2013): Basiszins am 1. Januar 2018: Basiszins am 1. Juli 2017: Basiszins am 1. Januar 2017. Januar 2017: Basiszins am ersten Juli 2016: Basiszins am ersten Januar 2016: Basiszins am ersten Januar 2015: Basiszins am ersten Januar 2013: Basiszins am ersten Januar 2013: für die Berechnung der Verzugszinsen im Firmenkundengeschäft für vor dem 16. März 2013 abgeschlossene Verträge:

Basiszins am Ende des Jahres 2018: Basiszins am Ende des Jahres 2017: Basiszins am Ende des Jahres 2017: Basiszins am Ende des Jahres 2016: Basiszins am Ende des Jahres 2016: Basiszins am Ende des Jahres 2015: Basiszins am Ende des Jahres 2014: Basiszins am Ende des Jahres 2014: Basiszins am Ende des Jahres 2014:

Aktuelle Zinssätze: Die Dunkelheit in der letzten Dunkelheit.

Christoph Jennen, Managing Director der Firma Vervox: "Die EZB wird mit ihrer Investitionsentscheidung die steigenden Zinsen zunächst weit weg halten. Derzeit bezahlen die Kreditinstitute durchschnittlich 0,04% für Tagesgelder. Dies belegt eine Verivox-Analyse von rund 800 Kreditinstituten, Deutschlands größte Datenbasis für aktuelle Tages- und Termineinlagen. Zweijährige Festgeldanlagen ergeben durchschnittlich 0,23Prozente.

Das Zinsniveau für 5- und 10-jährige Kapitalanlagen ist gegenüber dem Vorjahresniveau leicht angestiegen und spiegelt damit die fundamentale Erwartungshaltung an steigende Zinsen wider. Auch nach 2017 erwarten die Zinserträge der Sparkassen in Deutschland wieder weit unter der Teuerungsrate (derzeit 1,8 Prozent). Im Jahr 2018 sollen nach drei Zinsanhebungen drei weitere nach Angaben der US-Notenbank erfolgen.

Solange sollten die Investoren die tatsächlichen Verluste an Kaufkraft ihrer Sparguthaben so niedrig wie möglich bemessen. Die Top-Banken bezahlen derzeit 0,6 Prozentpunkte für Tagesgelder. Manche temporäre Sonderangebote führen zu 1,0 Prozentpunkten. Das beste 2-jährige Festgeld wird mit 1,33% verzinst. Die Investoren nähern sich damit mindestens der von der deutschen Notenbank für 2018 erwarteten Teuerungsrate von 1,4 % an.

"Die Preisexperten von verivox prüfen für Sie die Vertragsangebote und stellen Ihnen eine umfangreiche Finanzexpertise zur Verfügung. Täglich recherchieren wir die Bedingungen von rund 800 Kreditinstituten und Bausparkassen und betreiben Deutschlands grösste Angebotsdatenbank für Tages- und Festgeldanlagen. Außerdem gibt es bei verivox.de Preisvergleichsrechner für Ratendarlehen, Kontokorrentkredite, Kreditkarten, Baufinanzierung und Geld.

Verivox wurde 1998 am Hauptsitz in Heidelberg gegrÃ?ndet. Ausgezeichneter Kundendienst und beste Preise sind die Kennzeichen von Verivox. Verivox hat seit seiner Einführung mehr als 8 Mio. Verbraucher beim Providerwechsel unterstützt.

Mehr zum Thema