Geld Rentabel Anlegen

Profitabel Geld anlegen

auch wenn sie im Moment nicht rentabel sind. für den Profit - mit unseren Anlagetipps investieren kleine Sparer ihr Geld richtig. Bei den traditionellen Spareinlagen ist dies keine rentable Anlage. Zuerst müssen Sie wissen, wie lange Sie das Geld investieren wollen. Das Dreieck zeigt, dass alle Anleger ihr Geld möglichst gewinnbringend, sicher und liquide anlegen wollen (Wunsch).

Investitionstipps für Kleinsparer: Wie Sie Ihr Geld zurückbekommen

Es wird in Niedrigzinsphasen immer schwieriger, Ihre Sparguthaben zu sichern und Renditen zu erwirtschaften. Vor allem als kleiner Sparer haben Sie wenig Geld, um rentabel zu arbeiten. So erhöhen Sie Ihr Geld nicht, es geht gar verloren. Deshalb: Sparen Sie Ihre Ersparnis aus der Zinsenfalle. Investitionen in Liegenschaften wie z.B. Liegenschaften statt Geld zu häufen, wie es viele Bundesbürger nach einer kürzlich durchgeführten Untersuchung tun.

Ihr Geld legen sie in von ihnen verwaltete Wohn- oder Geschäftshäuser wie z. B. Hotelanlagen oder Warenhäuser an. Aus den Erträgen ihrer Objekte erwirtschaften die Mittel eine relativ konstante durchschnittliche Verzinsung von zwei bis drei Prozentpunkten. So können Sie nachhaltig anlegen und erhalten eine relativ sichere Verzinsung. Sie als Kleinanleger haben den Vorteil, einen Teil Ihrer Ersparnis in ein Termingeldkonto anzulegen.

Sie können eine Dauer von sechs bis fünf Jahren wählen. Die Zinsgarantie der Kreditinstitute ist umso besser, je mehr Sie Ihr Geld auf Ihrem Bankkonto einparken. Möglicherweise können Sie jedoch nicht auf Ihr Geld zurückgreifen, wenn Sie es benötigen. Die Verzinsung wird von Ihrer Hausbank alljährlich auf Ihr laufendes Bankkonto überwiesen, aber erst nach Ablauf der Frist wird Ihnen der volle Rechnungsbetrag gutgeschrieben.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, wissen Sie vom ersten Tag an, wie Ihre Rückkehr aussehen wird. Im Gegenzug können Sie mit wesentlich höheren Gewinnen rechnen, entweder aus möglichen Kursgewinnen oder wenn die Kapitalgesellschaften Geld in Dividendenform ausgeben. Sie ist der Teil des Gewinnes, den ein Konzern an seine Anteilseigner ausschüttet.

Die Auszahlung und die Auszahlung erfolgt durch die Generalversammlung. Wählen Sie daher Titel, die eine Ausschüttung aussprechen. Als Faustformel gilt: Wenn ein Betrieb seit Jahren Ausschüttungen leistet oder gar steigert, profitiert man davon. Die Dividendenrendite übertrifft auf lange Sicht oft die Erträge, die Sie aus dem Aktienverkauf bei einem steigenden Aktienkurs erwirtschaften.

Man riskiert aber auch, dass ein Betrieb eine Dividendenzahlung reduziert oder unterlässt, wenn er einen Fehlbetrag gemacht hat. Als weitere Möglichkeit für Kleinanleger bieten sich Eigenkapitalfonds an, in die Sie nachhaltig anlegen. Sie müssen möglicherweise Kursverluste in Kauf nehmen, wenn die Aktienkurse sinken oder Sie keine Ausschüttungen bekommen, aber Sie können auch große Summen mitnehmen.

Investiere nur in solche Models, die du verstehst.

Mehr zum Thema